Deutschlandweit versandkostenfreie Lieferung ab 80€

Mart Stam

9 Produkte filtern alle Filter zurücksetzen
  • Kategorie
    • Armlehnstühle
    • Stuhl-Klassiker
    • Stühle
  • Eigenschaften
    • eckig
    • mit Armlehne
  • Farbe
    • Grau
    • Schwarz
    • Braun
    • Beige
    • Rot
    • Silber (z.B. Chrom)
  • Preis
    • bis 200 €
    • bis 500 €
    • bis 1000 €
    • bis 2000 €
  • Material
    • Holz
    • Kunststoff
    • Leder
    • Stoff
  • Sortieren nach
    • Bestseller
    • Absteigender Preis
    • Aufsteigender Preis
    • Neuheiten
    • Rabatt

Mart Stam: Revolutionäres Stuhl-Design

Entdecken Sie im Online-Shop bei AmbienteDirect die berühmten Freischwinger-Stühle von Mart Stam. Die unverkennbaren Designklassiker werden zu Highlights in Ihren Räumlichkeiten. Bestellen Sie gleich hier!

Mart Stam – Erfinder des Freischwingers

Design-Liebhaber, die sich auf einem exklusiven Freischwinger Stuhl niederlassen, verbinden diesen sofort mit Designer Mart Stam. Dieser darf sich nach einem Rechtsstreit ganz offiziell als der Erfinder dieser innovativen Sitzgelegenheiten bezeichnen. Mart Stam definierte mit seinem Freischwinger Stuhl im Jahre 1926 eine neue Formensprache, die die bisher gängigen Formvorstellungen in der Mitte des 20. Jahrhunderts revolutionierte.

Nach dem Engagement des Herstellers Thonet Ende der 1920er-Jahre erhielt Mart Stams Stahlrohrkonzept seiner Stühle eine durchschlagende Wirkung. Die Popularität dieses Designproduktes wuchs seit dieser Zeit unaufhaltsam. Bis heute finden sich Mert Stams unverkennbare Freischwinger Stühle in vielen Räumlichkeiten. Stöbern Sie durch das Sortiment bei AmbienteDirect und sichern Sie sich sofort einen dieser klassischen Sitzgelegenheiten.

Geradlinigkeit trifft Ästhetik und Funktionalität

Der berühmte Freischwinger Stuhl von Mart Stam ging aus einem Experiment mit Gasleitungsrohren hervor. Denn nach der Frustration durch den Ersten Weltkrieg war der Wunsch nach nüchtern und funktionalen Lösungen in Architektur sowie Möbeldesign allgegenwärtig. Stahlrohr als das neue Material war der populäre Werkstoff. Mart Stam erfüllte mit dem Design seines Freischwinger Stuhls genau diese Bedürfnisse. Die geradlinige Formensprache in Kombination mit der ästhetischen Einfachheit der Grundkonstruktion und der Funktionalität mit hohem Sitzkomfort kreierte eine Sitzgelegenheit, die genau den damaligen Designansprüchen entsprach. Der die schwingende Beweglichkeit des Stuhls vermittelt das Gefühl von Leichtigkeit und der Sitzende befindet sich in der Luft.

Bis heute steht der Freischwinger Stuhl für graziles Design, zeitlose Eleganz und Sitzkomfort. Wählen Sie aus der Stuhl-Kollektion für Thonet Ihren Favoriten. Egal, ob der klassische Thonet 33 oder der Thonet 34 mit zusätzlichen Armlehnen – Sie erhalten einen Stuhl, der durch seine reduzierte Ästhetik, seine Qualität und seine außergewöhnliche Materialverarbeitung voll ins Schwarze trifft. Nutzen Sie ihn als Sitzgelegenheit am Schreibtisch oder für den Besprechungsraum im Büro. Zum besonderen Highlight werden die Freischwinger Stühle von Mart Stam auch am Esstisch. Durch die schlichte Sachlichkeit entsteht mit einem massiven Esstisch ein exklusives Ensemble in Ihrem Essbereich.

Entdecken Sie alle Farben und Modelle von Mart Stams Freischwinger Stuhl gleich bei AmbienteDirect und holen Sie sich ein Stück der revolutionären Design-Geschichte des 20. Jahrhunderts in Ihr Zuhause!

Kurzbiografie von Mart Stam

Mart Stam wurde 1899 in den Niederlanden geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Bauzeichner nach der im Anschluss in einem Architekturbüro in Rotterdam arbeitete. Da er sich dem Wehrdienst verweigerte, musste er eine Strafe im Gefängnis absitzen – wie es zu dieser Zeit in den Niederlanden üblich war. Nach seiner Freilassung zog er nach Berlin. Dort knüpfte Mart Stam Kontakt zu Vertretern der Bauhaus-Bewegung und entwickelte schließlich seinen berühmten Freischwinger Stuhl im Rahmen des Baus der Weißenhofsiedlung. Dort kam er in Berührung mit berühmten Designern sowie Architekten der damaligen Zeit wie Ludwig Mies van der Rohe, Le Corbusier und Bauhaus-Begründer Walter Gropius.

1934 kehrte Mart Stam nach Rotterdam zurück, wo er fünf Jahre später zum Direktor des „Instituut voor Kunstnijverheidsonderwijs“ (später Kunsthochschule Rietveld-Akademie) ernannt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg engagierte er sich zusammen mit seiner Frau beim Wiederaufbau von Deutschland. Mitte der 1960er-Jahre setzte er sich in der Schweiz zur Ruhe, wo er 1986 verstarb. Mit seinem Freischwinger Stuhl hat sich Mart Stam ein anhaltendes Vermächtnis geschaffen.