Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Alessandro Mendini

Designer

„Das Entwurfsleben für den Fluss von Produkten, muss sich, um organisch und gerechtfertigt zu sein, innerhalb des 'kritischen Bewusstseins' der eigenen Geschichte abspielen, was Bedingung für Diagnose und Hypothese einer Entwicklung ist.“

Alessandro Mendini

Architekt & Designer

Alessandro Mendini (*1931) ist ein italienischer Architekt und Designer, der sich in allen Bereichen der Kunst zu Hause fühlt. Seine Produkte sind voll von Farben und Ornamenten. Dabei schreckt Mendini auch vor älteren oder vermeintlich kitschigen Motiven nicht zurück. Er gilt als Begründer des neuen Designs. 

Nach seinem Architekturstudium in Mailand, arbeitete er zunächst für das Büro Marcello Nizzoli und leitete danach für 15 Jahre mehre Design-Zeitschriften, unter anderem die Casabella, Modo und zuletzt die Domus. Zur gleichen Zeit war er Teil der radikalen Bewegung in der italienischen Architektur. Diese Tradition zeigte sich auch im Büro Alchimia (1978). Dort widmete er sich dem Re-Design von bereits bestehenden Designobjekten. Er erzeugte durch innovative Farben und Formen ein völlig neues Erscheinungsbild. Beispiele sind unter anderem Marcel Breuers Wassily-Sessel, das Kandinsky Sofa, Poltrona di Proust und der klassische Thonet-Stuhl. Als Architekt gestaltete er die Swatch-Filialen und zahlreiche Alessi-Filialen. Eines seiner bedeutendsten Architektur-Projekte ist das Groninger Museum in den Niederlanden, das in Zusammenarbeit mit Philippe Starck, Frank Stella und Michele de Lucchi entstand.

Mendini nach sind Menschen nicht auf der Suche nach Massenprodukten. Wie auch jeder Mensch sich durch seine Andersartigkeit auszeichnet, müssen auch Objekte eine eigene Persönlichkeit haben. Ausgangspunkt seiner Arbeiten ist die Schönheit eines Produkts, nicht seine Funktion.

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.