Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Weihnachtsdeko mit Pastellfarben

5. Dezember 2019 / Trends & Looks
Presenter Lyngby
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Weihnachtliche (Tisch-) Deko in zarten Farben

Wer sagt, dass Weihnachtsdeko Rot, Grün und Gold sein muss? Eine moderne Interpretation des X-mas Stylings basiert auf Pastellfarben und verträgt sich tatsächlich mit vielen Einrichtungsstilrichtungen – von Boho bis Bauhaus. Wie die Deko am besten gelingt:

Auf die richtige Grundfarbe kommt es an

Das haben Sie sicher selbst schon einmal beobachtet: Es gibt Pastellfarben, die dennoch quietschig und knallig erscheinen. Bonbonrosa, Hellblau, Peach... Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die pudrigen Varianten der Pastelltöne immer eleganter und moderner wirken als ihre Ursprungstöne. Währen Sie ruhig die „schmutzigere“, gedeckte Variante. So erzeugen Sie einen Look, der nicht kitschig wirkt und zum Beispiel auch in Kombination mit Schwarz funktioniert.

Neutrale Farben erden

Ob Rosa, Mint oder Hellblau: Damit ein Komplett-Look in Pastell nicht overdone wirkt, empfehlen wir einen neutralen Ton, der das softe Farbgelage zurück auf den Teppich holt und erwachsen scheinen lässt. Zum Beispiel Creme, Hellgrau oder auch Weiß. Auf dem Tisch kann das etwa das Geschirr sein oder hübsche Leinenservietten oder auch nur große Kerzen in diesem Farbton. Akzente beruhigen hier das Gesamtbild und lassen das Arrangement wunderbar edel wirken.

Achten Sie auf die Materialien

Wenn etwas „too much“ wirkt, ist das nicht mehr schön, sondern wirkt überladen und eben genau so: zu viel. Deswegen müssen Sie aber nicht an Pastelltönen sparen. Achten Sie auf edle Materialien mit reichen Texturen. Leinen, Samt oder Seide sind dafür bekannt, Farben erst richtig wirken zu lassen. Und mindern – ob als Textilien auf dem Tisch oder als Wohnaccessoires wie Kissen, Vorhänge oder gar Teppiche – den Eindruck vom Kleinmädchentraum in Candy Colors. Also nicht kleckern, sondern klotzen, was Textilien mit Strukturen angeht.  

Tischlein, deck dich!

Zarte Farben auf dem Tisch – und was sonst noch? Bei Pastellfarben haben Sie nun die Wahl, wie Sie Ihr Tischarrangement nun am geschicktesten ergänzen: Entweder mit zarten Zweigen in filigranen Vasen, um das zarte Farbthema zu unterstützen, oder mit einem Gegensatz, der sich gewaschen hat. Also mit großen Blüten in dunklen, satten Farben (zu Puderrosa etwa in samtigen Dunkelrot, zu Taubenblau ein intensives Violett), die im Kontrast die Zerbrechlichkeit der Pastellfarben umso stärker betonen. Einfach einmal ausprobieren!

© 2020 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.