Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Weihnachtsduft selber machen

18. Dezember 2019 / Freizeit
Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Weihnachtsduft selber machen

Die Weihnachtszeit ist jedes Jahr aufs Neue etwas Besonderes. Die gemütliche Beleuchtung auf den Straßen, die Vorfreude auf die besinnlichen Feiertage und beim Schlendern über den Weihnachtsmarkt duftet es herrlich nach Apfelpunsch, Kräuterbonbons und Zimtsternen. Mal ehrlich, was wäre die Vorweihnachtszeit ohne diese feinen Aromen in der Nase? Sie möchten die Weihnachtsdüfte in der Adventszeit auch zuhause genießen? Nichts leichter als das! Wir verraten Ihnen die besten Tipps und Tricks, um winterliche Raumdüfte und Duftöle selbst herzustellen.

 

Weihnachtsduft liegt in der Luft mit dem Klassiker Orange und Nelken

Kennen Sie auch noch die klassischen Nelkenorangen aus der Kindheit? Da wurden Orangen mit vielen Nelken gespickt und im Wohnzimmer verteilt, damit diese am heiligen Abend ihren süßlich-würzigen Duft verströmen konnten. Da diese Duftkreation zum Verschenken doch etwas unpraktisch ist, lautet unser Vorschlag: Einfach eine Orangen-Nelken-Duftessenz selbst anmischen, abfüllen und den ganzen Winter über genießen.

Das brauchen Sie für eine Portion der winterlichen Duftessenz:

  • 1 Einmachglas
  • 1 TL Nelken
  • 1 Orange
  • 1 Vanilleschote
  • kleine Flaschen zum Abfüllen

 

So funktioniert's:

Die Orange in Scheiben schneiden und zusammen mit der Vanilleschote ins Einmachglas legen. Die Nelken darüber streuen. Anschließend das Einmachglas mit kochendem Wasser befüllen. Lassen Sie danach das Orangen-Nelken-Wasser bei geschlossenem Deckel abkühlen und stellen Sie es in den Kühlschrank. Dort wird die Duftessenz für eine Woche gelagert, um ihr volles Aroma zu entfalten. Danach können Sie Ihren selbsthergestellten Raumduft in kleinen Flaschen abfüllen, noch ein Etikett dazu basteln und die Duftmischung verschenken oder natürlich auch behalten und die eigene Wohnung damit in einen weihnachtlichen Duft hüllen.

Anstelle von Orangen können Sie auch andere Zitrusfrüchte verwenden. Gemeinsam mit Rosmarin, Tannennadeln oder Lorbeerblättern ergeben sich verschiedenste winterliche Duftnuancen, ganz nach Ihrem Geschmack. Hierbei sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

 

Duftkerzen selber machen mit leckeren Weihnachtsgewürzen

Nicht nur Nelken, auch Zimt, Sternanis, Kardamom oder Piment versüßen uns die Adventszeit. Die klassischen Weihnachtsgewürze machen sich nicht nur im Lebkuchen gut, sondern auch in selbstgemachten Kerzen. Der tolle Vorteil: Mit den verschiedenen Gewürzen können Sie Ihren Lieblingsweihnachtsduft einfach selbst zusammenstellen. Zuhause wird die Küche dann nicht nur zur Weihnachtsbäckerei, sondern auch zur Kerzenmanufaktur ernannt.

 

Das brauchen Sie für selbstgemachte Duftkerzen:

  • Wachsplättchen
  • Gewürze nach Wahl
  • Dochte mit Dochthaltern
  • Holzspieße
  • Hitzebeständige Gläser

 

Und so funktioniert die Kerzenherstellung:

Zuerst werden die Gläser vorbereitet: Der Dochthalter wird auf den Glasboden gelegt und das andere Ende vom Docht an einem Holzspieß befestigt. Den Holzspieß legen Sie quer über das Glas. Achten Sie hierbei darauf, dass der Docht nicht zu locker baumelt und einigermaßen strammgezogen ist. Als nächsten Schritt werden die Wachsplättchen im Wasserbad erwärmt und zum Schmelzen gebracht. Das Kerzenwachs sollte einmal komplett flüssig sein. Lassen Sie das Wachs anschließend wieder etwas abkühlen und geben Sie dann die Gewürze hinzu, bis ein leicht hellbrauner Farbton entsteht.

Noch etwas umrühren bis sich die Gewürze gleichmäßig verteilt haben und dann die Gläser vorsichtig befüllen. Nachdem das Wachs erhärtet ist und sich im Glas gesetzt hat, ergibt sich am Docht oftmals eine kleine Kuhle. Verwahren Sie also noch etwas flüssiges Wachs, um die Kerze später damit aufzufüllen. Duftkerzen sind die perfekte Last-Minute-Geschenkidee für alle Unentschlossenen. Mit einer Kordel, einer Zimtstange, getrockneten Orangenscheiben oder einem Tannenzapfen können Sie die selbstgemachte Duftkerze verschönern und winterlich herrichten.

Dekorieren mit weihnachtlichen Düften

Nicht nur mit Adventskränzen, Weihnachtssternen und Lichterketten lässt sich das Zuhause schmücken. Auch ein paar Duftkerzen und Aromalichte verwandeln die Wohnung in ein echtes Winter-Wonderland. In der Küche auf dem Esszimmertisch, im Flur auf dem Sideboard oder im Wohnzimmer über dem Kamin: an vielen Stellen des Zuhauses findet sich ein Plätzchen für Kerzen, Duftlichte und Co. Hier kommen ein paar Tipps fürs Dekorieren mit weihnachtlichen Düften:

  • Ein glänzendes Tablett in Gold oder Silber wirkt edel und eignet sich bestens, um darauf Ihre Weihnachtskerzen oder Aromalampen abzustellen. Rustikal ist hingegen ein Holztablett im natürlichen Scandi Stil.  
  • Zusätzlich können Sie auf dem Tablett noch weitere winterliche Deko ablegen. Tannenzweige, Orangenscheiben oder Zimtstangen verströmen gleich noch mehr Weihnachtsduft.
  • Weihnachtskugeln müssen nicht immer nur am Baum aufgehängt werden, denn diese können auch auf den Tannenzeigen auf dem Tablett liegen.
  • Indem Sie unterschiedlich hohe Gläser für Ihre Duftkerzen verwenden, ergibt sich auf dem Tablett ein hübsches Arrangement. 
  • Stellen Sie die Raumdüfte in der Nähe der Heizung auf, dann verteilt sich die jeweilige Duftnuance besonders schnell im Raum.

 

Licht-Tipp: Wenn Sie Ihre Kerzen auf dem Sideboard vor einem Spiegel aufstellen, ergibt sich durch die Spiegelung ein kleines Lichtermeer. Denn dunkel ist es im Winter ja schon genug. Noch mehr Deko-Ideen für den Weihnachtsmarktzauber im eigenen Zuhause finden Sie hier.

Mit selbstgemachten Duftkerzen und Raumdüften können Sie die hektische Weihnachtszeit ganz entspannt angehen. Wir wünschen Ihnen einen besinnlichen Advent.