Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Joe Colombo

Designer
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Joe Colombo

Architekt

Joe Colombos (1930-1971) Weg in den Designhimmel begann über einen Umweg als Autohändler. Später studierte Colombo an der Accademia di Belle Arte di Brera bis 1949 Malerei und Bildhauerei und anschließend am Polytechnikum Architektur in Mailand. Das kreative Genie schuf Objekte als Maler, Bildhauer, Architekt und Industriedesigner. Seine Kunstwerke werden dem abstrakten Expressionismus zugeordnet.

Bis 1958 widmet sich Colombo ausschließlich der Malerei und Bildhauerei. 1959 übernahm er das Familienunternehmen für Elektrogeräte und setzte sich mit neuen Herstellungsmethoden und Materialien auseinander. Seit 1962 führte er sein eigenes Designstudio für Innengestaltung und Industriedesign. Kurze Zeit später waren bereits einige seiner Werke in der dauerhaften Ausstellung des Museums of Modern Art in New York zu bestaunen. In den 1960er und frühen 1970er Jahren legte Colombo seinen Fokus unter anderem auf futuristische Raumgestaltungen. 1969 stellte Colombo seine Mikrowohnwelten auf der Ausstellung Visiona vor.

Colombo erlangte insbesondere aufgrund seines futuristischen Designs große Beliebtheit. Bei seinen Entwürfen kam insbesondere Kunststoff zum Einsatz. Bekannte Werke sind unter anderem die Tischleuchte Acrilica (1962) für Oluce, die er zusammen mit seinem Bruder Gianni kreierte, der Sessel No. 4801 (1963-64) für Kartell, das Additional Living System (1067-68) und der Tube Chair (1969-70).

Colombos Designstudio steht nach seinem Tod unter der Leitung seiner ehemaligen Assistentin Ignazia Favata.