Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Urlaub für Designliebhaber: Annas Scheune im Schwarzwald

25. Juni 2020 / Reisen
00 Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Blackforest Deluxe

Mitten im verwunschenen Schwarzwald, an Orten, die bereits so zauberhaft und idyllisch sind, dass man denkt: „Mehr geht nicht!“, befindet sich ein wunderschön gelegener Boutique-Design-Bauernhof namens Annas Scheune: Ein Projekt der früheren Unternehmensberaterin Ines Bitsch, die es sich gemeinsam mit ihrem Mann Thomas zum Ziel gemacht hat, ihren Gästen die perfekte Auszeit in traumhaften Locations und damit ein wohliges Zuhause-Gefühl auch im Urlaub zu ermöglichen. Und weil die Idee gar so charmant war, erweiterte sich der Hof im Laufe der Zeit um die Ferienhäuser Annas Orangerie und Annas Stube. Wir haben mit Ines gesprochen und geben es ganz offen zu: In Annas Kosmos fühlen wir uns total verzaubert!

Von Herzen gerne Gastgeberin: Inhaberin Ines Bitsch

Von der Unternehmensberaterin zur Interior-Designerin bis hin zur besten Gastgeberin im ganzen Schwarzwald: Kannst du uns bitte erzählen, wie es dazu kam?

Ich reise sehr gerne und bin selbst immer auf der Suche nach ausgefallenen und einzigartigen Unterkünften. Seit vielen Jahren berate ich die Hotellerie, Gastronomie und Privatpersonen bei der Umsetzung ihrer Traumprojekte. Irgendwann ist bei mir der Herzenswunsch entstanden, selbst solch einen Ort der Sehnsucht zu erschaffen und diesen mit tollen Menschen zu teilen. Meine Ferienhäuser sind für mich die perfekte Spielwiese und auch eine Referenz, um all meine Talente einzubringen.

 

Du scheinst eine Vorliebe für verfallene, verwunschene Gebäude mit Geschichte zu haben, die du dann mit extrem viel Liebe zum Detail und erlesenem Geschmack in zauberhafte Hide Aways für Gäste verwandelst. Was ist dir bei der Auswahl deiner Locations wichtig?

Um ehrlich zu sein, haben meine finanziellen Mittel immer nur gereicht, um Abrisshäuser zu kaufen. Ich habe jedoch ein Gespür, ob ein altes Haus eine Seele hat, oder nicht. Und mit viel Vorstellungskraft, Mut und kreativen Ideen weiß ich dann, wie man aus einer solchen Abrissbude einen unvergesslichen Ort kreieren kann. Die hochwertige Sanierung eines Hauses ist immer eine kostspielige Sache und da lässt es sich nun mal schlecht sparen. Deshalb stimmt auch immer das Sprichwort: Des Kaufmanns Gewinn liegt im Einkauf.

 

 

Der Name Anna zieht sich als roter Faden durch das Konzept deiner Ferienhäuser. Wie kam es zu dieser Namensgebung?

Die letzte Bewohnerin meines ersten Ferienhauses hieß Anna Schätzle und starb 1975. Seitdem lag das Haus im Dornröschenschlaf. Ich habe etwas über die letzte Besitzerin des Bauernhofs in alten Aufzeichnungen und durch viele Befragungen von Zeitzeugen recherchiert und war fasziniert von der einfachen Bauersfrau, die viel Leid ertragen musste, jedoch voller blumiger Ideen, Herzlichkeit und Träume war. Ihr zu Ehren tragen meine Ferienhäuser die Namen Annas Scheune, Annas Orangerie und das neueste Projekt: Annas Stube.

Deine Gäste schwärmen davon, dass sich ein Besuch bei dir wie „nach Hause kommen“ anfühlt. Wie erklärst du dir dieses schöne Gefühl – immerhin unterscheiden sich vermutlich all deine Gäste und damit auch ihr Gefühl von Heimat?

Nach Hause kommen bedeutet für mich Wärme, Genuss, Entspannung, Geborgenheit, Harmonie, Liebe, Komfort und Schönheit. Ich tue alles für meine Gäste von Herzen, sodass sie sich rundum wohl fühlen können. Dazu gehört unter anderem auch, dass die Gäste ihre Hunde mitbringen dürfen, denn auch diese sind Teil der Familie. Mein Ziel ist es, dass die Gäste wiederkommen. Wiederkehrende Gäste sind für mich das schönste Kompliment und das fühlt sich dann wirklich so an, dass meine Gäste ein Teil meiner Familie sind.

 

Du hast sowohl ein Auge als auch ein Händchen für Details. So stattest du deine Küchen gerne mit Kupfer aus. Ich erinnere mich an eine Aussage von dir: „...dass es sich auf Kupfer am besten kocht“. Erzähl uns doch ein bisschen etwas hierzu:

„Am besten kocht es sich für mich auf offener Flamme. Dieses archaische Erlebnis des Kochens steht allen meinen Gästen drinnen wie draußen in der Outdoorküche zur Verfügung. Dazu eignen sich am besten Kupfertöpfe. Denn das Material ist robust, antibakteriell und ein hervorragender Wärmeleiter. Das wissen nicht nur Sterneköche, die wie ich auf Kochgeschirr der Firma Mauviel aus Frankreich schwören. Vielleicht bilde ich mir das nur ein, aber sogar ein einfaches Rührei mit Speck schmeckt aus der Kupferpfanne einfach nur zum Niederknien.

 

Deine Ferienhäuser sind ein Genuss für jeden Designklassiker-Liebhaber. Nach welchen Kriterien wählst du die Möbel aus?

Ich liebe Stilbrüche und die Kombination aus alt und neu. Was bietet sich da besser an als Designklassiker als wertvolle Begleiter? Allerdings müssen auch Designklassiker bei mir immer gemütlich sein. Ich kaufe nichts, was schön aussieht, aber ungemütlich ist. Meine Devise lautet: Reduzieren auf das Maximum. Das heißt, so wenig wie möglich, aber von dem, was man hat, nur das Beste.

In Annas Orangerie übernachtet man in einem Wittmann Bett, dem Porsche unter den Betten. Was macht hier das Schlaferlebnis so besonders?

Ich würde mal sagen, mit 490 PS in die Tiefenentspannung. Spaß beiseite. Was mich bei der Manufaktur Wittmann begeistert ist die Tatsache, dass es nur drei Naturmaterialien zur Auswahl gibt: Seide, Wolle und Kaschmir. Dazu kommt höchste Handwerkskunst, gepaart mit einem unverwechselbaren Schlaferlebnis. In der Ausstellung des Fachhändlers ist mein Mann während der Beratung in einem Wittmann Bett sofort eingeschlafen. Und dieses Bett stand im Schaufenster. Da war für mich klar, das Beste ist für meine Gäste gerade gut genug. Was gibt es Besseres, als wohlig und erholsam zu schlafen? Und letztlich ist das Bett die wichtigste Komponente der Ferienhausvermietung. Wir verkaufen Übernachtungen.

 

Stichwort Schlafen: Du achtest sehr auf Materialien, die auch an die Jahreszeit angepasst sind. So schlafen deine Gäste im Sommer auf Seide, im Winter auf feiner Wolle. Wieso ist es so wichtig, sich an die Saison anzupassen – und lebst du das auch in deinem eigenen Zuhause?

Ich habe alle meine Häuser biologisch saniert, und meiner Meinung nach geht der Mensch mit einer Auswahl an natürlichen Materialien sofort eine direkte Verbindung ein. Seide kühlt im Sommer. Wolle, Kaschmir und Alpaka wärmen am wohligsten im Winter. Alles, was von Hand gemacht ist, hat einen anderen Charakter als seriell hergestellte Produkte. Ich verwende auch nur Kreidefarben und natürlichen Lehmputz, sowie geölte und gewachste Holzoberflächen bei mir Zuhause. Und, ich liebe Filz in allen Variationen!

Was war das Schönste, das jemals über deine Annas gesagt oder geschrieben wurde?

Einmal schrieben Gäste in unser Gästebuch von Annas Scheune: „Wir dachten immer, es ist no place like home. Aber das müssen wir nochmals überdenken. Und eins ist klar, könnte Anna diesen Ort ihrer Heimat wiedersehen, sind wir uns sicher, dass sie sehr gerührt wäre, aber vor allem sehr stolz auf das, was du und deine Familie geschaffen haben.“ Dieser Gästebucheintrag hat mich sehr berührt und mir eine Gänsehaut beschert.

 

Verrätst du uns deine Pläne für 2021? Wird es ANNA auch irgendwann in anderen deutschen Regionen geben?

Ich bin schon mitten in der Planung meines vierten Ferienhauses. Mein Ziel ist es, in 2022 damit in die Vermietung zu gehen. Bis dahin berate ich künftige Ferienhausbesitzer, wie sie erfolgreich mit der hochwertigen Kurzzeitvermietung durchstarten können. Ich bin mir sicher, dass das Reisen innerhalb Deutschlands ungebrochen eine hohe Nachfrage erlebt. Aktuell gibt es aber nur sehr wenige Angebote im hochwertigen Bereich mit Charme und tollem Design. Genau diese Art von Unterkünften ist jedoch gefragter denn je. Wenn man so will, entsteht gerade ein schönes Objekt nach dem anderen quer durch Deutschland, Österreich und der Schweiz auf der Grundlage der Philosophie und den Erfahrungsschätzen von Annas Welt. Anna lebt also weiter. So schön!

Liebe Ines, wir danken dir sehr für dieses nette und spannende Gespräch und freuen uns, die Entwicklungen weiter verfolgen zu dürfen!

 

Mehr Informationen zu ANNAS WELT unter www.blackforest-deluxe.com

 

Die Geschichte von Annas Scheune gibt's auch hier im Video: