Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Wohnen in Weiß

Trends & Looks
00 Presenter Thonet
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Wohnen in Weiß: so gelingt‘s

Weiß – der Alleskönner unter den Farben! Obwohl faktisch gesehen ist es ja gar keine Farbe. Und so passt Weiß zu verschiedensten Einrichtungsstilen und Materialien. Weiß kann elegant und glamourös, rustikal und gemütlich, clean und minimalistisch sein. Kein Wunder, dass der helle Look bei der Einrichtung so beliebt ist. Lesen Sie hier, wie Sie stilvoll in Weiß wohnen können!

 

Das Wichtigste in Kürze – warum wir so gerne in Weiß wohnen

  1. Der helle Ton strahlt Ruhe und Klarheit aus.
  2. Weiß ist vielseitig: Mal wirkt ein Raum freundlich und einladend, mal clean und minimalistisch.
  3. Beinahe alle Farben passen hervorragend dazu. Schon kleine Farbkleckse können starke Akzente setzen.
  4. In Kombination mit verschiedenen Materialien entfaltet der Ton auch unterschiedliche Wirkungen.
  5. Weiß lässt, wie andere helle Farben, kleine Räume weitläufiger erscheinen.

 

Zur Raumwirkung

Weiß strahlt Ruhe aus und sorgt für eine locker-leichte Grundstimmung im Raum. Doch entfalten unterschiedliche Nuancen auch unterschiedliche Wirkungen. Creme und Elfenbein strahlen Wärme aus – ideal, wenn Sie Ihr Zuhause im rustikalen Landhausstil oder im Skandi-Style einrichten. Kühles Weiß verbreitet dagegen eher eine sachliche Note, die zu minimalistischen Wohnungen passt. Wer Möbel in Weiß in seinem Zuhause kombiniert, schafft Weite. Niedrige Decken erscheinen höher, kleine Räume wirken größer – besonders, wenn auch die Wände hell sind. Praktisch ist das beispielsweise in Durchgangszimmern oder Räumen mit kleinen Fenstern, in die wenig Tageslicht fällt.

Ton in Ton? So geht’s

Mögen Sie zeitloses Interieur? Eine freundliche, einladende Atmosphäre? Dann richten Sie Ihre Wohnung mit weißen Möbeln ein. Diese Ton in Ton zu kombinieren, ist alles andere als langweilig! Denn Weiß hat viele Facetten. Nachfolgend einige Ideen:

  • Wohnzimmer: Sofas in Weiß aus Leder passen beispielsweise wunderbar zu ebenfalls weißen Schränken mit Kassettenfronten. Cremefarbene Vorhänge aus Leinen und ein heller, weicher Teppich dazu – schon ist das rustikal-gemütliche Ambiente perfekt.
  • Schlafzimmer: Ein herrlich bequemes Boxspringbett mit Kedernähten am Kopfteil und eine seidig-fließende Tagesdecke in Perlweiß. Kissen in Beige und Hellgrau. Nachttisch, Kommode und Kleiderschrank in Hochglanz-Weiß. So wohnen Sie elegant in einem weißen Schlafzimmer.
  • Büro: Ein Schreibtisch mit einer weißen Arbeitsplatte und einem Gestell aus Stahlrohren. Dazu ein Drehstuhl im gleichen Stil. Ein Leder-Zweisitzer und ein Sessel in Weiß werden mit einem Beistelltisch aus Teak und einer eleganten Bauhaus-Stehlampe arrangiert. Das wirkt professionell und seriös. Interessant wird es auch, wenn Sie bei Ihrer weißen Einrichtung verschiedene Oberflächenstrukturen ins Spiel bringen. Matt, glänzend, glatt oder rau? Durch verschiedene Oberflächen oder Materialien lassen Sie das Gesamtbild lebendig erscheinen – ein Spiel mit Licht und Schatten. Ein Beispiel: Vor einer Wand mit weiß lackierten Holzbalken steht eine Hochglanz-Kommode, ebenfalls in Weiß. Darauf befinden sich drei Keramikvasen, eine mit mattem Creme, eine mit interessantem Muster in Elfenbein und eine in weichem Rauchgrau. Darüber hängt ein Bild, das den erstaunlich harmonischen Kontrast zwischen Schwarz und Weiß zum Thema hat. Von der Decke strahlt eine Designer-Leuchte mit einem Lampenschirm aus weißem Papier. All diese unterschiedlichen Oberflächen wirken optisch extrem interessant, obwohl Sie größtenteils aus derselben Farbfamilie kommen. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn Sie in Weiß wohnen!

Welche Farben passen zu weißen Möbeln?

Die Antwort ist einfach: Eigentlich alle. Wohnen Sie in einem Raum mit weißen Möbeln und hellen Wänden, reichen schon kleine farbliche Details, um dem Interieur eine bestimmte Richtung zu geben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem bordeauxroten Sessel oder Kissenbezügen in Fuchsia als knallige Highlights? Ideal, wenn Sie einen poppigen Einrichtungsstil mögen. Mit Vorhängen, Beistelltischen, Stühlen oder Accessoires in Blau bzw. Blau-gestreift verleihen Sie Ihrer weißen Wohnung einen maritimen Look. Vasen oder Bilderrahmen in einem warmen Gelbton dazu und schon ist der Stil perfekt umgesetzt.

 

Welche Wandfarbe passt am besten zu weißen Möbeln?

Wohnen mit Möbeln und Wänden in Weiß – das ist keineswegs eintönig. Vielmehr wirkt ein Raum somit größer, heller und offener. Außerdem kommen farbige Akzente in Form von Bildern, Vorhängen, Kissen und Co. super zur Geltung. Weiche Pastelltöne verleihen einem Zimmer Leichtigkeit. Licht- und Kieselgrau wirken sanft, ein helles Olivgrün beruhigend. Scharfer Kontrast gefällig? Türkis erinnert an eine frische Meeresbrise, sonniges Gelb macht gute Laune und Purpurrot ist romantisch, elegant sowie luxuriös. Wollen Sie den Kontrast auf die Spitze treiben, streichen Sie eine oder mehrere Wände schwarz. Das wirkt ausdrucksstark und ist derzeit absolut modern.

 

Wie kann man weiße Möbel mit Holz kombinieren?

Dunkle Kirsche, leichte Kiefer, helle Buche – alles passt. So erstrahlt Ihr Zuhause in einladendem, warmem Flair. Im Wohnzimmer können Sie zum Beispiel weiße Sofas mit Teppichen in Naturtönen kombinieren und darauf Couchtische aus Holz stellen. Alternativ runden Sie Ihre Wohnlandschaft mit Holzliegen ab oder hängen Leuchten mit Lampenschirmen aus Holzfurnier auf. Ein grüner Farbklecks in Form Ihrer Lieblingspflanze macht die Inneneinrichtung perfekt. Das Weiß der Wände wirkt wie eine Leinwand, vor der das Holz sehr gut zur Geltung kommt.

 

Warum vergilben weiße Möbel?

Mit der Zeit können weiße Einrichtungsgegenstände einen Gelbstich bekommen. Das ist ein natürlicher Prozess, bei dem sich die Farbvalenz eines Lacks verändert, weil Moleküle mit der Zeit zersetzt werden. Folgendes kann das Vergilben von weißen Möbeln beschleunigen:

  • Starke Sonneneinstrahlung
  • Temperaturschwankungen
  • Wechselnde Luftfeuchtigkeit
  • Zigarettenrauch

 

Wie können Sie weiße Möbel vor Vergilbung schützen?

Kunststoffe beispielsweise sollten Sie regelmäßig mit handelsüblichem Reinigungsmittel säubern und Ablagerungen entfernen. Dann bleibt das Material über Jahre frei von Gilb. Wenn’s nicht hilft: Es gibt spezielle Schmutzradierer, mit denen Sie Vergilbungen entfernen können. Gestrichene Holzmöbel stellen Sie am besten nicht direkt vor Fenster, durch die pralle Sonne strahlt. Polstermöbel können Sie von Zeit zu Zeit absaugen oder mit einem Dampfreiniger bearbeiten.

© 2020 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.