Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Die Trends der IMM 2020

21. Januar 2020 / Trends & Looks
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Die Designszene zu Gast in Köln

Köln, the place to be der Designszene! Zumindest im Januar – denn vom Fachbesucher bis hin zum Endverbraucher strömten wieder zahlreiche Interiorfans in die Messehallen der IMM Cologne. Auch wir von AmbienteDirect waren mit dabei und haben uns von den aktuellen Wohntrends inspirieren lassen!

Back to nature

So wie uns das Thema Nachhaltigkeit und Klimaneutralität momentan in nahezu allen Lebensbereichen beschäftigt, beeinflusst dies auch die Interior-Branche. Der Umgang mit natürlichen Materialien sensibilisiert das Gefühl für Nachhaltigkeit. Wir sehnen uns nach Ursprünglichkeit und Natur. Das zeigte auch die Ausstellung „Das Haus“. Was es damit auf sich hatte? Jährlich darf ein Designer oder Designteam eine begehbare Wohnraumsimulation auf der IMM kreieren. „A la Fresca“ heißt das diesjährige Projekt, gestaltet von dem spanischen Designteam MUT. Wer „das Haus“ betrat, wird bemerkt haben: Die Grenzen zwischen Innen und Außen waren fließend. Die Designer beabsichtigten auf diese Weise das Wohnen in Richtung Natur zu öffnen. Mit „A la Fresca – raus in die Frische vor der Tür“ verlegte das Designteam das Wohnen nach außen. Hierbei spielten die Spanier auf das gelebte Ritual an, den Abend mit Freunden auf Plätzen unter freiem Himmel zu genießen. Beeindruckt waren wir auch von der beruhigenden Atmosphäre in den Räumen des Wohnprojekts. Entspannung und das Zurückkehren zum Ursprung – zwei Keytrends im Jahre 2020.

Outdoor-Living

Wie sehr es die Menschen in die Natur und somit nach draußen zieht, beweisen auch die Reaktionen der Hersteller und somit einige Outdoor-Neuheiten, über die wir uns definitiv freuen dürfen. Fatboy beispielsweise bringt nun die „Toní“ Sitzmöbel-Serie heraus, die es in fünf verschiedenen Farben geben wird. Ebenso fasziniert waren wir von der neuen Carl Hansen Outdoor-Edition: Die Holzmöbel sehen nicht nur ansprechend aus und sind komfortabel, man kann sie auch easy und sehr platzsparend an Wandhaken hängen. Sehr beliebt sind nach wie vor kleine Akkuleuchten – ob von Fermob, Marset oder Fatboy. Die Edison the Petit gibt es jetzt auch in der Mini-Version. Niedlich, oder?

 

 

 

Von komfortabel bis glamourös

Viele Hersteller setzen auf Holz in allen Varianten – von heller Eiche bis zu dunklem Nussbaum – die Auswahl ist riesig. Ob kombiniert mit Filz, Wolle oder Leinen: Diese hochwertigen Materialien sorgen nicht nur für Gemütlichkeit, sondern lassen uns auch dem Ursprünglichkeitsgedanken näherkommen. Ganz klar, für einen rundum natürlichen Look dürfen grüne Pflanzen hier nicht fehlen! Und wer es eine Spur glamouröser mag, der kann sich auf Tische aus Glas unterschiedlicher Haptik freuen – von geriffelt bis gewellt. Ein wunderschönes Exemplar ist beispielsweise der Beistelltisch „Aspa“ von Pulpo, entworfen von dem großartigen Designer Sebastian Herkner. (Der übrigens auch seine Finger bei ames, Thonet, Classicon, Zanat, Ligne Roset, Classicon im Spiel hatte – Hut ab!)

Ein weiteres Trendmaterial ist eine Mischung aus Frottee und Teddystoff – ein haptisches Erlebnis, das zum Hineinkuscheln einlädt. 

Die Welt der Farben

Farbtechnisch bietet sich dieses Jahr ein großes Spektrum: Erdige Töne wie Braun, Beige, Sand und Eierschalenfarben unterstreichen den natürlichen Look und passen wunderbar zum Trendmaterial Holz. Aber es geht auch eine Spur bunter: Pastellige Farben wie Zitronensorbet, Rosa oder ein zartes Mintgrün liegen 2020 definitiv im Trend. Und wer es etwas knalliger mag, liegt mit der Pantonefarbe des Jahres, „Classic Blue“, oder einem kräftigem Rot-Orange absolut richtig.

Mit Ruhe und Gemütlichkeit

In unserer hektischen Zeit bekommen die eigenen vier Wände einen ganz neuen Stellenwert. Denn dieser Ort gibt uns die Möglichkeit für Rückzug und Regeneration. Wir können dort zur Ruhe kommen und Kraft für neue Ideen schöpfen. Auch die Möbelwelt reagiert auf diesen Trend: Seien es Sitzgelegenheiten, wie ein einladender Sessel mit großer Rückenfläche, der so richtig zum Schmökern einlädt, oder eine Couch, das einen wie auf Wolken trägt. Hier ist uns beispielsweise das neue Sofa von Vitra ins Auge gestochen (siehe Bild unten links). Dieses Möbel vereint ein zartes, trendiges Rosa mit hochwertiger Handarbeit. Entworfen wurde dieses Schmuckstück von einem Team aus Textilingenieuren und Handwebern. „Das Vlinder Sofa ist für Individualisten, die den ultimativen Komfort suchen“, erklärt Designerin Hella Jongerius.

Wohnen auf kleinem Raum

Funktionales Wohnen ist nach wie vor ein wichtiges Thema. Verschiedene Hersteller wie Ambivalenz oder Müller Möbelwerkstätten zeigten auf der Messe, wie sich Möbel ganz einfach und schnell verwandeln lassen und auf durchdachte Weise Stauraum bieten können. Besonders beeindruckt waren wir von Sofa-Varianten der Hersteller freistil Rolf Benz und Softline, die sich mit wenigen Handgriffen in ein komfortables Bett verwandeln ließen. Ganz gleich ob sich ein spontaner Übernachtungsgast bei Ihnen ankündigt hat oder Sie auf wenig Raum wohnen möchten... Mit diesen Möbeln sind Sie gewappnet und sparen sowohl Zeit als auch Platz!

© 2020 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.