Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Trend: Küchen in dunklen Farbtönen

10. April 2020 / Trends & Looks
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Dunkle Küchen: Edel und pur

In der Mode spielen dunkle Farben schon immer eine exquisite Rolle und stehen häufig für pure Eleganz. Jetzt haben sich dunkle Werkstoffe auch zum Trend in Küchen entwickelt. Ihrer Wirkung kann sich kaum ein Designverliebter entziehen, denn Fronten, Geräte sowie Griffe in Schwarz oder Graphit lassen Küchenräume fast schon geheimnisvoll wirken.

Dunkle Töne in der Einrichtung unterstreichen stets deren Wertigkeit und noble Funktionalität. Und auch dunkle Küchen sind echte Hingucker, deren minimalistische Wirkung Fans wie Sie zum Schwärmen bringt. Sie haben sich bestimmt mit Ihrer weißen Küche bislang wohl gefühlt, aber nach vielen Jahren braven Glanzes reizt Sie der mutige Gegenentwurf dunkler Fronten? Dann sehen Sie sich an, was sich da vor Ihren Augen in der Küchendesignwelt abspielt. Fast kommt es einer Revolution gleich, weil schwarze Küchen etablierten Farben als Trend den Rang ablaufen. Der Multifunktionsraum Küche präsentiert sich heute nicht mehr in Weiß oder Magnolie, sondern in sattem Schwarz – edel und schlicht. Es geht hier jedoch nicht um das Pro und Contra „Helle oder dunkle Küche“. Tatsächlich gibt es nicht nur den einen Küchentrend. Ob eine Küche als Kochwerkstatt wohnlich oder funktional wirken soll, hängt nicht von ihrer Farbe ab, sondern vom ganzheitlichen Zusammenspiel des Küchendesigns mit Wandfarbe, Fliesen und zuguterletzt auch den passenden Küchenhelfern, zum Beispiel Gewürzregalen.

Schwarz, Graphit oder dunkles Braun – der minimalistische Küchentrend beschränkt sich aber nicht allein auf Fronten. Dunkle Wangen, Paneelsysteme, Sockel und Regale, aber auch Griffe, zeigen sich gerne in Gesellschaft des edlen Onyx, eines Halbedelsteins, der für Selbstbewußtsein steht. Selbst bei Elektrogeräten wie Küchenmaschinen und Mixer sind Weiß und Edelstahl nicht mehr zwingend die Farbe der Wahl. Viele Hersteller haben schwarze Protagonisten im Angebot, die sich perfekt in Ihre neue dunkle Küchenwelt einfügen.

Dunkle Küchen lieben Lichterglanz

Über viele Jahre traute sich an dunkle Küchen keiner so richtig heran. Sie waren vielleicht auch deshalb eher wenig verbreitet, weil die landläufige Meinung vorherrschte, dass kleine Räume durch dunkle Farben noch kleiner wirken als sie tatsächlich sind. Und Küchen zählten in der Architektur häufig zu den kleinsten Räumen im Haus. Außerdem herrschte das Vorurteil, jeder Fettfleck sei auf dunklen Arbeitsflächen sowie Fronten zu sehen. Dass Hersteller und Kunden mittlerweile Ihre Meinung änderten, liegt auch an der Entwicklung neuer Werkstoffe und Lichtkonzepte. Denn ausgeklügelte Lichtquellen, z. B. indirekte Beleuchtung in Sockelhöhe und leistungsstarke Highlight-Spots an der Decke, plus einige wenige Wandleuchten vergrößern die Raumwirkung einer Küche selbst bei kleinen Grundrissen.

Übrigens: Designer und Kochverliebte freuen sich, dass moderne Versiegelung von Oberflächen der Farbe Schwarz zu ihrem Durchbruch im Küchendesign verholfen hat. Wertige Lacke und spezielle Folien, aber vor allem neue Beschichtungen, die Fingerabdrücke abweisen, bringen antrazitfarbene und schwarze Küchen in der Beliebtheitsskala ganz nach vorne. Nanotechnologie hilft gegen klebrige Kinderfinger und scharfe Messerklingen. Auch aggressive Reiniger können jenen modernen Materialien nichts anhaben. Solchermaßen pflegeleicht sind schwarze Fronten – ob matt oder glänzend – ihren hellen Gegenspielern auf jeden Fall ebenbürtig.

Schwarze Küchen: Ideen zur Gestaltung

Dunkle Küchen sind erstaunlich wandelbar. Sie entfalten ihren besonderen Reiz durch gezielt gesetzte Highlights. Sie persönlich lieben Griffe, Armaturen oder einzelnen Front-Elementen aus Stahl oder Aluminium und schwärmen für den ganz speziellen Charme des Industrial Style? Dann kombinieren Sie doch Ihre dunkle Schönheit mit einer Arbeitsplatte aus Beton und offenen Backsteinwänden. Das wird die industrielle Anmutung Ihres Küchenentwurfs betonen. Bevorzugen Sie dagegen Akzente in Kupfer, Messing oder Goldtönen, verleiht dies Ihrem Raum eine außergewöhnliche Extravaganz. Eine Landhausküche in der Farbe Schwarz verbreitet mit den richtigen Accessoires – zum Beispiel aus hellem Holz – optische Wärme und Behaglichkeit.

Je nach persönlichem Geschmack können Sie beispielsweise die Rückwand Ihrer Arbeitsfläche mit kontrastreichen Fliesen zum Blickfang Ihrer dunklen Küche machen. In Kombination mit Weiß sind es vor allem die starken Kontraste, die einer Küche mit schwarzen Fronten Wirkung verleihen und durch die pure Klassik des Designs überzeugen.

Unser Fazit für Sie

Der Trend von hell zu dunkel bietet Ihnen für Ihre neue Wunschküche spannende Gestaltungsmöglichkeiten. Entscheiden Sie sich für schwarze oder graphitgraue Küchenfronten, lassen sich fast alle Holzarten damit kombinieren. Kontrastreiche Fliesen oder helle Deko-Elemente setzen Farbakzente und strahlen mithilfe intelligenter Lichtsysteme vor dem Hintergrund dunkler Küchenfronten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für eine moderne Designerküche in schwarz entscheiden oder einer dunklen Variante im Landhausstil den Vorzug geben. In vielen Küchenstudios lässt sich im Rahmen einer konkreten Küchenplanung Optik und Wirkung Ihrer dunklen Wunschküche mit wenigen Klicks am Computer simulieren.

Trauen Sie sich – wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Planen!

Der größte Vorteil dunkler Küchen ist mit Sicherheit die besondere Optik, die ein echtes Statement in Bezug auf modernes Design ist. Ein weiterer praktischer Vorteil dunkler Küchen ist, dass sie nicht so schnell verschmutzt wirken wie helle Varianten. Lebensmittel- oder Getränkespritzer egal welcher Art fallen auf einer hellen Oberfläche natürlich sofort auf, was auf einer dunklen Oberfläche nicht der Fall ist. Schwarze Küchenmöbel sind – vor allem in der matten Variante – äußerst pflegeleicht.