Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Trend: Der Mix aus Altrosa und Grautönen

20. April 2020 / Trends & Looks
00 FritzHansen Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Wenn pudriges Rosa auf Grau trifft...

Ein Traum in Rosa! Der Wohntrend Pastell geht in die nächste Runde – und zeigt sich dabei erwachsen und clean wie nie. Kein Wunder bei dem Co-Star: Zartes Grau nimmt Rosa alles Kitschige und katapultiert es in die elegante Liga!

In ernsten Zeiten wie diesen braucht der eine oder andere zuhause vielleicht ein kleines Make-over, um bei guter Laune zu bleiben. Unser ultimativer Tipp in dieser Saison: Altrosa, die große Schwester von Bubblegum, Marshmellow und Erdbeereis.

 

Die positive Wirkung von Altrosa

Umfragen in unserer Redaktion haben ergeben: Einrichten mit Rosa macht Spaß und zaubert uns und unseren Besuchern garantiert ein Lächeln ins Gesicht. Zahlreiche Formulierungen im alltäglichen Gebrauch treten den Beweis an: Wir sehen etwas durch eine rosarote Brille oder schweben auf rosa Wolken, wenn wir verliebt sind. Wer eine blühende Fantasie hat, malt sich etwas in den rosigsten Farben aus. Und wenn man etwas sehr positiv rüberbringen möchte, stellt man es im rosigsten Licht dar. Der Farbe Rosa werden also jede Menge positive Eigenschaften zugeschrieben.

 

Die Wirkung von Rosa auf Körper und Geist

Farbpsychologisch belegt: Die Farbe Rosa besänftigt, fördert den Aggressionsabbau und damit auch die innere Ruhe. Wer ein Kleidungsstück in dieser Farbe trägt, strahlt Herzlichkeit, Gelassenheit und Zufriedenheit aus. Wer sich oft niedergeschlagen fühlt, gelangt durch die Farbe Rosa zu guter Laune. Viele Gründe also, sich auch zuhause mit zartem Pastell zu umgeben.

Besonders spannend wird es, wenn ein wahrer Klassiker auf eine Trendfarbe trifft, wie der Serie 7 Stuhl von Fritz Hansen, gekleidet in Altrosa.

Die Wirkung von Rosa nach Feng-Shui

Auch die Lehre nach Feng-Shui sieht in Rosa das Potenzial zu beruhigen und Wärme auszustrahlen. Sie unterscheidet zwischen den fünf Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Die Farbe Rosa gehört zu dem Element Feuer und steht damit wie bereits erwähnt für Freundlichkeit und Wärme. Halten Sie sich in einem Raum auf, der in Rosatönen gestrichen ist, fühlen Sie sich gut aufgehoben und ausgeglichen.

 

Altrosa und Grau – so geht’s

Altrosa galt lange als angestaubt und altbacken. Zum Glück haben wir dieses Vorurteil aber hinter uns gelassen. Denn gerade auf geradlinigen Möbelstücken wirkt diese Farbe unheimlich elegant und puristisch und alles andere als girlie oder kitschig. Wichtig ist – wie bei jeder anderen Farbe auch – die Wahl des Kombipartners. Im Zusammenspiel mit zartem oder auch dunklem Grau wird der Pastellton flügge und extrem edel. Dabei darf der jeweilige Ton bevorzugt mit jenen Haptiken spielen, die auch mit ihm assoziiert werden. Bei Rosa sind das also Materialien wie Samt, Tweed, Leinen oder Seide. Bei Grau ist es Beton, Marmor, Stein oder Metall.

Seine ganze natürliche Schönheit entfaltet Altrosa außerdem in der Gesellschaft von Naturmaterialien wie Holz, Bast oder Korb.

Wir empfehlen: Tasten Sie sich langsam an die Trendfarbe heran. Setzen Sie auf mehr Grau, wenn Ihnen noch der Mut fehlt und wählen Sie Accessoires und Akzente in Rosa. Oder wagen Sie den umgekehrten Look, wenn Sie sich trauen. Bei dieser Farbkombination kann auf jeden Fall nichts schiefgehen.

Wussten Sie, dass...

  • Rosa im Orient für Männlichkeit steht, während Blau die Farbe der Weiblichkeit ist?
  • Rosa in der Kunst als Farbe des Rokokos vertreten ist?
  • Rosa als Chakrafarbe dem Herzchakra zugeordnet ist?
  • Rosa in der Traumdeutung für die eigenen Sehnsüchte und Bedürfnisse sowie für geheime Wünsche steht?