Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Der Mid-Century-Style

Trends & Looks

Mid-Century-Style: Der Einrichtungstrend unter der Lupe

Zeitlos, geschmackvoll und mit einem Hauch Nostalgie – so präsentiert sich das Interieur im Mid-Century-Stil. Nie gehört, sagen Sie? Und ob, sagen wir! Selbst wenn Ihnen der Begriff zunächst nichts sagen mag, so sind Sie dem originellen Look des Mid-Century garantiert schon einmal live begegnet. Ob in hippen Straßencafés, Bars und Kneipen in Szenevierteln oder in schick möblierten Altbauwohnungen – der angesagte Einrichtungsstil ist längst in der Branche des Möbeldesigns angekommen und hat sich dort einen Namen gemacht. Woher der Wohntrend ursprünglich kommt, was ihn so besonders macht und wie auch Sie den Mid-Century-Style spielend leicht umsetzen können, erfahren Sie hier!

 

Beheimatet im Amerika der Nachkriegszeit

Der Name ist hier Programm! Denn Mid-Century bedeutet übersetzt: die Mitte des Jahrhunderts. Und genau in diesem Zeitraum – nämlich in den 1940er bis 1960er Jahren nahm der Einrichtungsstil seinen Lauf. Diese Designära unterlag vor allem den Nachwehen des Zweiten Weltkrieges. Geprägt von Aufbruchsstimmung, Bevölkerungszuwachs und Wirtschaftswunder stieg in dieser Zeit auch die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum und funktionalen Einrichtungsgegenständen. Anknüpfungspunkte stellten insbesondere die europäische Moderne und der Bauhaus-Stil dar. Ganz getreu dem Motto „form follows function“ stehen folgende Aspekte im Fokus des Mid-Century-Style:

  • Funktionalität
  • Strapazierfähigkeit
  • innovative Materialien
  • Verzicht auf Ausschmückungen

 

Ansprüche an das Design gab und gibt es natürlich trotzdem – damals wie heute. Frisch, frech und überraschend dürfen die Objekte sein. Klare Linien und organische Formen sind zentrale Elemente des Mid-Century-Wohnstils, der sich damals vor allem in Architektur und Design auf amerikanischem sowie auf europäischem Boden wiederspiegelte. Wiederentdeckt hat den Stil übrigens die Journalistin Cara Greenberg, die die Bezeichnung Mid-Century in ihrem 1983 erschienenen Buch erstmals verwendete.

Designer und Klassiker des Mid-Century-Styles

Mitte des 20. Jahrhunderts war die Zeit großer Designer, deren Produktionen bis heute weltweit bekannt sind. Als echte Pioniere der Epoche gelten dabei Charles und Ray Eames. Sie experimentierten mit außergewöhnlichen Formen und neusten Werkstoffen und schufen so herausragende, nie zuvor dagewesene Möbelstücke. So kam durch den Einsatz des damals noch unbekannten Fiberglases die berühmte Linie des Eames Plastic Chair auf den Markt. Dessen einzigartiger Look sowie Vielseitigkeit und Funktionalität machten ihn schnell zu einem unverzichtbaren Einrichtungsgegenstand im privaten wie im öffentlichen Raum. Das Schweizer Traditionsunternehmen Vitra erwarb die Lizenzen für den europäischen Markt und etablierte das Designerstück in vielen farbenfrohen Looks zu einem echten Möbel-Klassiker. In unserem Stylemag-Magazin lesen Sie weitere Infos zum Eames Plastic Side Chair nach.

Renommierte Möbelstücke des Mid-Century stellen ebenso sämtliche Sessel, Sideboards und Beistelltische mit filigranen und nach unten schmaler werdenden Beinen dar. In Puncto Materialien spielt Holz eine wichtige Rolle – später auch verstärkt Kunststoff, Leder, Samt und Chrom. Viele Beispiele für typische Produkte im Mid-Century-Style finden sich etwa im Sortiment des Labels Knoll International. Von Loungesesseln über Couchtische mit geschwungenen Metallgestellen und Day Beds mit edlem Lederbezug – hier ist der angesagte Einrichtungstrend allgegenwärtig und teilweise sogar in internationalen Ausstellungen großer Kunstmuseen vertreten. Das liegt unter anderem an der Zusammenarbeit mit namhaften Designern wie Mies van der Rohe oder Marcel Breuer. Weitere It-Pieces des Mid-Century-Styles sind darüber hinaus ebenfalls:

  • Egg Chair von Arne Jacobsen
  • PH Leuchten von Poul Henningsen
  • Grasshopper Stehleuchte von Greta Magnusson Grossmann
  • Tulip Esstische von Eero Saarinnen
  • Servierwagen von Alvar Aalto

 

Gestaltungstipps für eine moderne Mid-Century-Einrichtung in Ihrem Zuhause

Da der Wohntrend besonders vielseitig ist und ein enormes Kombinationspotenzial bietet, ist eine komplette Ausstattung mit Mid-Century-Möbeln oder Accessoires hier fehl am Platz. Stattdessen sollten Sie auf ein harmonisches Zusammenspiel aus den Designklassikern sowie aus modernen Einrichtungsgegenständen achten. So vermeiden Sie auch, dass der Raum sonst schnell museale Züge annimmt. Für einen fröhlichen Retro-Stil muss auf alle Fälle Farbe her! Quietschbunte Oberflächen, weiche Wohntextilien wie bunt gemusterte Teppiche sowie grüne Zimmerpflanzen sind tolle Partner für Möbel im Mid-Century-Style.

Wenn Sie es lieber eleganter und glamouröser mögen, sollten Sie auf Möbelstücke mit dunklen Farbtönen zurückgreifen. Zum Beispiel ein schwarzes Ledersofa oder ein Hocker mit Samtbezug im Mid-Century-Stil. Kombiniert mit Metallgestellen aus Messing, Kupfer oder Chrom wirken die Objekte besonders edel. Holz als zentrales Element des Mid-Century-Styles bietet ebenfalls zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten – beispielsweise in Ihrem Wohnzimmer. Sitzmöbel mit Holzgestell oder Esstische aus Massivholz fügen sich hervorragend in diesen Bereich ein und passen wunderbar in einen Mix aus skandinavischem Wohnstil und Mid-Century-Einrichtung.