Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Möbel mit besonderer Haptik

6. Februar 2020 / Trends & Looks
00 Moroso Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Touch it

Während unsere Hände in Beruf und Freizeit immer häufiger über glatte Displays gleiten und wir unsere Umwelt zunehmend über Touchscreens und Displays wahrnehmen, gewinnt das Trend-Thema "Haptik"  im Bereich Einrichtung und Interieur zunehmend an Bedeutung. Wir haben einmal genauer hingeschaut...

 

Sehen und Fühlen

Das Auge entscheidet? Nicht unbedingt!  Ob wir zu einem Produkt greifen, darüber entscheidet auch unser Tastsinn. Hersteller hochwertiger Produkte setzen deshalb häufig auf ein Design, das neben dem visuellen Erlebnis auch den Fingerspitzen schmeichelt. Der Tastsinn ist allgegenwärtig, unbestechlich und ausgesprochen scharf. Die menschliche Fingerkuppe kann Unterschiede ab einem Tausendstel Millimeter registrieren, das Auge dagegen nimmt erst Unterschiede wahr, die 80 bis 100 Mal so groß sind. Noch in der Antike galt der Tastsinn als wichtigster aller Sinne. Heute wird oft behauptet, dass uns 80 Prozent aller Informationen über das visuelle System erreichen. Erfolgreiche Produkt-Designer schaffen es, haptische und optische Eigenschaften ideal miteinander zu verbinden und uns ein Gefühl von "Wertigkeit" vermitteln.

 

Der Wohlfühl-Faktor

Materialien, Strukturen und Formen spielen neben den Farben bei Design und Einrichtung eine entscheidende Rolle. Auf den ersten Blick erkennen wir, ob uns ein Raum oder eine Inneneinrichtung gefallen oder nicht. Unser Tastsinn entscheidet, wie sich dieser Raum für uns anfühlt, und wie wir uns darin fühlen. Das Aussehen entscheidet nicht allein, es kommen individuelle Faktoren hinzu. Mögen wir lieber die Ledercouch oder den Sessel mit Filzbezug? Lieber Leinen oder Seide oder Wolle? Lieber ein Glastisch, aus Marmor oder aus Holz? Entsprechend der verwendeten Materialien trifft jedes Interieur seine ganz individuelle Aussage und ruft bei jedem Menschen unterschiedliche Gefühle auf den Plan. Auch die Wahl des Fußbodens ruft je nach verwendeten Materialien verschiedene Empfindungen hervor  –  ein moderner, kühler Granit- oder Betonboden, warme und rustikale Holzdielen, glattes Laminat, weicher Teppich …? Sobald man daran denkt, werden Gefühle und Empfindungen geweckt und man weiß intuitiv, welche Wahl man persönlich treffen würde.

Der perfekte Materialmix

Die Mischung von warmen Materialien wie Holz, Leder und Textilien mit kühlen Materialen wie Natursteinen, Metall oder Glas schafft ein modernes, gemütliches und spannendes Zuhause. Ideal sind zum Beispiel ein Tisch oder eine Bank aus Holz und Metall, oder ein Ledersofa zu einem Glas- oder Marmortisch, ein Metall-Sideboard zu einem flauschigen Wollteppich. Bei der Mischung der verschiedenen Materialien werden die Farben eher neutral und natürlich gehalten – beige, grau, braun und Naturtöne dominieren und auch die Accessoires wie Kissen, Vasen oder Gardinen werden eher zurückhaltend in Szene gesetzt – der Fokus liegt ganz auf dem Mix der verwendeten kontrastierenden Materialien.

Ausgefallene Formen

Spielen Sie mit verschiedenen Formen und schaffen Sie mit extravaganten Möbeln Hingucker in einem ansonsten ruhigen und monochromen Raum. Wie wäre es zum Beispiel mit knalligen Panton Chairs von Vitra rund um den schlichten Holztisch in einem modernen und eher geradlinigen Esszimmer. Sessel wie der Cappellini Felt Chair Marc Newson Sessel punkten mit geometrischen Grundformen. Und Leuchtenklassiker wie die Anfora Stehleuchte von LZF Lamps oder die Louis Poulsen PH 5 Pendelleuchte ziehen aufgrund ihrer besonderen Form und ihres Design alle Blicke in einem Raum auf sich.

Die besonderen Strukturen

In vollflächig uni-farbigen Interieurs kommen Muster und Strukturen besonders gut zur Geltung. Sofas wie das Hall 3-sitzer Sofa von driade oder das Nuvola 10 Sofa von Geravasoni schaffen mit ihren Oberflächenstrukturen in einem monochromen Umfeld einen besonderen Überraschungs-Effekt. Obwohl das Sofa auf den ersten Blick einfarbig ist, sind eingewebte Muster oder Steppungen im Stoff sehr prägnant und schaffen ein Spannungsfeld, über das die Finger gerne streichen. Auch Tapeten erleben ein Comeback. Vor allem Tapeten mit Mustern und Strukturfasern stehen für einen modernen, eleganten Lifestyle – idealerweise als Blickfang auf einer Wand. Teppiche werden nicht vollflächig, sondern als originelle Unikate oder als modisches Gestaltungselement unter Tischen, Lampen oder Sesseln platziert. Oder sie dienen als Wandschmuck. Beim GAN Kilim Siracusa Teppich erzählen die verwendeten Muster eine Geschichte mit modernen, geschmackvollen und dezenten Motiven und schaffen dabei eine besondere Wohlfühl-Atmosphäre. Und natürlich läuft man auch barfuß gerne über das angenehme Material.

Multisensorisches Erleben spielt beim Interieur-Design eine immer bedeutendere Rolle. Schließlich sind unsere vier Wände unsere emotionale Tankstelle, bei der wir unsere Akkus aufladen und uns mit allen Sinnen wohlfühlen möchten. Lassen Sie sich hier inspirieren von unseren Möbeln mit besonderer Haptik und fühlen Sie visuell schon mal vor!

© 2020 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.