Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Have fun: Möbel, die Spaß machen

1. April 2021 / Trends & Looks
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Gute-Laune-Interior

Wie in der Mode, so gibt es auch im Interieur-Bereich Produkte, die so besonders bunt/originell/ausgefallen sind, dass sie beim Anblick sofort gute Laune machen. Wir haben uns unter den Neuheiten umgesehen und möchten Ihnen gerne unsere Favoriten vorstellen. Warum? Weil ein fröhlicher Motivationsschub gerade in der jetzigen Zeit definitiv nicht schaden kann – und wir gerne der Grund dafür sind, warum Sie vergnügt vor sich hinlächeln.

„Inner Child“ heißt das Zauberwort dabei und meint Möbel, die Ihr inneres Kind zum Lachen bringen. Angst vor einem zu infantilen Eindruck müssen Sie dabei nicht haben – sofern die Qualität sichtbar stimmt, fügen sich diese Pieces nahtlos in ein modernes und stylishes Ambiente ein. Viel Freude mit unseren Lieblingsmöbeln, die Spaß und Freude machen!

 

Motivationsschub

Ein Wort, über das wir kürzlich gestolpert sind, bringt die aktuelle Lage wunderbar auf den Punkt: mütend. Angesichts der nicht enden wollenden Pandemie schwanken wir zwischen müde und wütend. Eine Stimmung, die wir aber erst gar nicht aufkommen lassen wollen, immerhin naht der Frühling mit großen Schritten und damit die schönste Zeit im Jahr.

Zeit also für einen kleinen Motivationsschub. Ein Reminder daran, dass auch wieder andere Zeiten kommen werden. Eine Hoffnung, manifestiert in schönen Dingen fürs Zuhause, bei deren Anblick wir gar nicht anders können als uns freuen.

 

Möbel mit Humor

Psychologen werden es nicht müde, immer wieder das Gleiche zu empfehlen: Gönnen Sie sich etwas! Und zwar etwas, das Ihnen allein beim Anblick so viel Freude macht, dass es seine Anschaffung wert ist. Generell wird dabei von „Fast Consumption“ abgeraten – investieren Sie besser in etwas, das Sie auch langfristig um sich haben möchten. Dennoch muss es sich hierbei um nichts Großes handeln, auch die kleinen Dinge bereiten Freude.

Viele Interieur-Designer haben das Bedürfnis nach solchen Produkten erkannt und ihm Rechnung getragen. Das Ergebnis sind Stücke, die entweder aus ihrem eigentlichen Kontext herausgenommen und fremdinterpretiert werden (die aktuelle pols potten-Kollektion ist ein wunderbares Beispiel hierfür – wir sind regelrecht vernarrt in die „Wolf“ Gießkanne des Labesl!) oder jene, die in ihrer Gestaltung so überspitzt inszeniert werden, dass sie uns automatisch ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

„Positive Assoziationen“ lautet hier das Stichwort, das uns aus unserem  Alltags-Trott reißt.

 

Statement Pieces gekonnt inszeniert

Mit auffälligen Gute-Laune-Möbeln verhält es sich übrigens wie mit jeden anderen Statement Pieces: Sie wollen in ihrer vollen Großartigkeit gesehen werden! Dafür ist es wichtig, sie gekonnt in Szene zu setzen. Wir haben unsere Neuheiten in drei Kategorien verpackt und geben Ihnen gerne ein paar Tipps und Tricks an die Hand, wie sie die jeweiligen Pieces optimal zur Geltung bringen:

 

Bunte Möbel

Jeder von uns hat/hatte/ will es zumindest einmal im Leben: den knalligen Eyecatcher, der allein aufgrund seiner Farbe aus der Menge heraussticht. Dabei liegt es ganz bei Ihnen, ob Sie auf einzelne Stücke setzen, die einem minimalistischen Raum (zum Beispiel in Weiß, Schwarz oder Grau gehalten) einen fröhlichen Twist geben, oder ob Sie Farbe all over bevorzugen. 

Unser Tipp: Bunte Farben liegen momentan im Trend! Je farbenfroher Sie es bevorzugen, desto hochwertiger und cleaner sollten die Designs jedoch sein, sonst wirkt es schnell übertrieben. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie sich an ein Farbschema halten, etwa Rosé- und Rottöne untereinander kombinieren. 

Bunte Welt, schöne Welt: Mut zur Farbe! Bild rechts: Fermob

Ausgefallene Möbel

Manchmal hängt das Herz einfach an Stücken, die kaum jemand versteht, geschweige denn richtig kombinieren kann. Deswegen sollten Sie bereits bei der Auswahl genau prüfen, ob das gewünschte Möbelstück in die Wohnung passt, und zwar nicht nur vom Stil, sondern auch von der Größe. Ausgefallene Möbel brauchen in der Regel Platz um zu wirken, schon allein, weil sie oft zwischen den normalen Möbeln wie Couch und Sessel nicht gut zur Geltung kommen.

Unser Tipp: Ausgefallene Möbelstücke lieben den großen Auftritt im Spotlight. Geben Sie ihnen also die Haupt- und nicht die Nebenrolle. Und vor allem: Nutzen Sie sie! Auch wenn zum Beispiel der „9.5°“ Stuhl von Frama nicht auf den ersten Blick danach aussieht: Er ist und bleibt ein Stuhl und kann als solcher auch genutzt werden! Je selbstverständlicher Sie das jeweilige Piece in seiner Funktion in Anspruch nehmen, desto natürlicher wirkt es integriert.

Have Fun: Der humorvolle Hingucker (li., mi.) oder eine Wasserkaraffe mal neu interpretiert (re.).

Möbel mit Feel-Good-Faktor

Diese Kategorie ist wohl die individuellste, da hier die Vorlieben und Vorstellungen davon ganz unterschiedlich sein können. Während die eine schon beim Anblick einer Sonnenliege gute Laune bekommt (Stichwort: positive Assoziationen, Sie erinnern sich?), muss es für den anderen mindestens das „Bocca“ Sofa von Gufram sein.

Unser Tipp: Überprüfen Sie zunächst für sich selbst, was genau Sie beim täglichen Anblick froh machten würde, bevor Sie investieren. Je nach Größe, Farbe und Ausgefallenheit greifen dann die Tipps aus oben genannten Kategorien. 

Feel good: Auf diesen Möbelstücken einfach mal die Seele baumeln lassen.

Inspiration mit Spaßgarantie

Lassen Sie sich verzaubern von neuen Statement Pieces mit Gute-Laune-Faktor – und davon gibt es aktuell eine ganze Menge. Unsere Favoriten inspirieren Sie hoffentlich, auch in der aktuellen Situation nicht alles ernst nehmen zu müssen und sich in Ihren eigenen vier Wänden eine Oase der positiven Gefühle zu schaffen. Wir wünschen viel Spaß!