Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Weihnachtsmarktzauber für zu Hause

Deko

So dekorieren Sie Ihr eigenes Winter-Wonderland

Langsam steigt der Duft von gebrannten Mandeln und heißem Punsch in die Nase, in der Ferne hört man die Glocken klingeln und wären wir im perfekten Winter-Wonderland, würde jetzt langsam der erste Schnee auf uns niederrieseln. Tja, weiße Weihnachten können wir leider nicht garantieren. Dafür haben wir aber viele tolle Tipps, mit denen der Weihnachtsmarktzauber ganz einfach in die eigene Wohnung geholt wird – egal, bei welchem Wetter.

 

Endlich wieder Weihnachtsdeko!

Mache können es gar nicht abwarten, für andere kann es gar nicht schlicht genug sein: beim Thema Weihnachtsdeko gibt es so viele unterschiedliche Meinungen und Geschmäcker wie Weihnachtskugeln am Baum. Ob skandinavische Coolness in Schwarz und Weiß, der schillernde Gatsby-Look in Gold oder der Klassiker in Rot und Grün – wir lieben sie alle!

Damit der Look stimmig wirkt, sollte die Deko zueinander passen. Wer es gerne modern mag, wird mit verschnörkelten und verspielten Sachen vielleicht nicht ganz so viel anfangen können. Anderen fehlt bei kühlen Metallkerzenständer der Weihnachtsspirit. Am einfachsten ist es, wenn man sich auf eine kleine Farbauswahl beschränkt und die Accessoires darauf abstimmt.

  • Klassisch: Rot, Grün, Weiß, Gold, Braun
  • Modern: Schwarz, Blau, Silber, Weiß, Rosa, helle Töne
  • Skandi: Schwarz, Weiß, Gold, Brauntöne, Nude, Salbei, matte Farben
  • Ausgefallen: Bunt, Metallic-Farben wie Bronze, Silber, Gold und Rosé

 

Weihnachtsdeko mit Naturmaterialien

Zu Weihnachten dekorieren wir gerne mit dem, was die Natur uns zu bieten hat. Das können knorrige Äste sein, zart duftende Zapfen, saftiges Moos und natürlich Nüsse und mit Nelken gespickte Orangen. Weiche Zweige lassen sich zum Beispiel gut zu Kränzen binden und mit frischem Eukalyptus dekorieren. Achten Sie darauf, die Sachen gut zu säubern, denn feuchte Holzenden oder nasse Walnüsse können schnell schimmeln.

  • In einer hohen Vase haben Zweige guten Halt und lassen sich schön mit Baumschmuck behängen. Tipp: mit etwas Sand oder Steinen stehen die Zweige gerade.
  • An zwei Nägeln und etwas Seil lassen sich Äste waagerecht über den Esstisch hängen und mit batteriebetriebenen Lichterketten und Weihnachtsdeko verzieren.
  • Mit weißer Farbe erhalten die Zweige einen schlichten Anstrich. Goldener Sprühlack verpasst den Hölzern ein edles Update.
  • Auf dem Weihnachtmarkt gesehen und zuhause nachgemacht: einfach mehrere kleine Mini-Tannen in der Wohnung verteilen. Mit Ballen und im Blumentopf halten sich die Bäumchen lange und können nach der Weihnachtssaison im Garten eingepflanzt werden.

Tipp: Im Wald und am Wegesrand darf nicht einfach mitgenommen werden, was gefällt. Manche Pflanzen stehen unter Naturschutz. Am besten vorher informieren, was man pflücken oder abschneiden darf, und was nicht. Was bereits auf dem Boden liegt, darf natürlich aufgenommen werden.

Weihnachtlich dekorieren mit Kerzen

Ein Weihnachtsfest ohne Kerzen und Lichter können Sie sich nicht vorstellen? Wir auch nicht. Denn nichts strahlt mehr Gemütlichkeit aus als der Geruch von Kerzenwachs und sanft flackerndes Licht. Auf dem Tisch machen sich zum Dinner mit Familie und Freunden lange und edle Stabkerzen in schlichten Kerzenständern gut. Auf dem Sideboard oder auch auf dem Boden ist viel Platz, um ein großes Tablett mit Blockkerzen in unterschiedlichen Höhen aufzustellen. So haben Sie zum einen alle Kerzen alle gut im Blick, zum anderen wirkt das Lichtermeer besonders imposant.

Duft-Tipp: Weihnachtsduft lässt sich mit nur einem Wort beschreiben – himmlisch! Mit Bienenwachskerzen können Sie schnell eine schöne Stimmung schaffen, denn die Kerzen verströmen beim Abbrennen ihren wohlig-warmen Geruch. Lust auf etwas Eigenes? Mit Kräutern und Gewürzen können Sie Ihren persönlichen Weihnachtsduft mixen. Wie das geht, verraten wir hier.

 

Fensterdeko im Weihnachts-Look

Eine blanke Fensterbank lässt so manches Deko-Herzen schneller schlagen. Denn hier ist ein idealer Platz, um sich mit Deko und Accessoires auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Minimalisten setzen einzelne ausgewählte Figuren in Szene, und für wen es etwas mehr sein darf, der legt die Fensterbank mit Tannenzweigen aus, setzt einen goldenen oder silbernen Hirschen dazwischen und leuchtet das alles noch mit einer Lichterkette aus.

 

Auf die Scheibe malen ist hier ausdrücklich erlaubt

Mit Kreide- und Fenstermarker lassen sich verträumte Winterlandschaften und witzige Weihnachtsmotive an die Glasscheibe malen. Und nicht nur Kinder werden ihren Spaß daran haben, die Stifte zu schwingen und das Fenster immer wieder neu zu gestalten! Tipp: Mit den Markern lassen sich auch prima Spiegel beschriften und bemalen. Und keine Sorge, mit etwas Wasser und einem Lappen lässt sich die Scheibe schnell wieder säubern.

Textilien mit Weihnachts-Flair

Eine weitere und einfache Möglichkeit, um der Wohnung einen rustikalen Weihnachtsmarkt-Look zu verpassen, sind Textilien. Mit ihnen verändert sich in kurzer Zeit die gesamte Wirkung eines Raumes und sie sind prima, um auf dezente Art und Weise eine bestimmte Grundstimmung zu erzeugen.

  • Kissenbezüge in Rot, Grün, Gold, Braun und Beige laden zum Einkuscheln ein.
  • In einem großen Metallkorb ist Platz für schöne Plaids im klassischen Karo-Muster.
  • Wer es gerne komplett mag, kann zur Weihnachtszeit auch die Vorhänge austauschen und zu dunkleren und heimeligeren Farben greifen.
  • Filz gehört zum Weihnachtsmarkt wie Glühwein in die Tasse. Und auch zuhause kommt die weiche Wolle zum Einsatz, und zwar als hübsche Untersetzer für die Teekanne.

 

 

Die Deko ist verteilt, Weihnachten kann kommen

Die Kerzen stehen in Position, die Lichterketten warten auf ihren Einsatz – wir sind startklar, von uns aus kann es losgehen!

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.