Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Deko-Tipps für Traumhochzeiten

Deko
00 Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Gestaltungstipps für eine traumhafte Tisch- und Raumdeko zur Hochzeit

Wenn sich zwei Menschen dazu entscheiden, den Bund der Ehe einzugehen, ist das ein ganz besonderes Ereignis. Nicht umsonst spricht man hier vom „schönsten Tag im Leben“. Damit dieser auch tatsächlich perfekt wird, will nicht nur der Ablauf geplant sein, sondern ebenso die Gestaltung und Dekoration der Hochzeitslocation. Hierfür haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt und erklären Ihnen, mit welchen Accessoires Sie den Festsaal schmücken und die Tische dekorieren können. Außerdem verraten wir Ihnen, was es bei der Vorbereitung der Hochzeitsdeko zu beachten gilt.

 

Bleiben Sie Ihrem (Hochzeits)Motto treu

Sie fühlen sich auf der Suche nach passenden Dekorationselementen für die Hochzeit wie erschlagen von der gigantischen Auswahl? Dann grenzen Sie diese erst einmal ein, indem Sie sich zunächst auf das bevorzugte Motto Ihrer Hochzeit konzentrieren. Denn abhängig vom Thema kommen verschiedene Hochzeitsaccessoires als Dekoration zum Einsatz.

  • Vintage, Boho und Hippie: Blumendeko spielt selbstverständlich bei jeder Hochzeit eine immens wichtige Rolle. Doch insbesondere bei diesen sehr nostalgischen Stilrichtungen haben florale Muster, Farben und Dekoartikel eine große Bedeutung. Zum Beispiel präsentieren Sie bezaubernde Blumengestecke in antik wirkenden Gefäßen wie den Vasen aus Glas von Holmegaard oder aus Keramik vom Label Ames. Mit Pastellfarben liegen Sie bei Ihrer Hochzeitsdeko im Vintage-Stil total im Trend!
  • Rustikaler Chic: Hier ist weniger mehr! Also gerne viele Wald- und Wiesenblumen als Tischdeko bei der Hochzeit verwenden, aber Gefäße und Blumenvasen nur sparsam einsetzen. Produkte aus Naturmaterialien sind dagegen zu bevorzugen. Beispielsweise hübsche Tabletts oder Schüsseln und Schalen aus Holz oder Stein. Warme Grün- und Brauntöne aber auch gold- und silberfarbene Elemente sowie Weiß sind bei diesem Hochzeitsmotto zu empfehlen.
  • Wie im Märchen: Sie heiraten auf einer mittelalterlichen Burg oder im Ballsaal eines verwunschenen Schlosses? Dann sind flackerndes Kerzenlicht und romantischer Feuerschein passende Elemente, um Sie und Ihre Gäste in eine magische Stimmung zu versetzen. Ob in Form von verspielten Windlichtern von Tom Dixon oder mithilfe von extravaganten Kerzenständern und Kerzenhaltern als Blickfang – alles, was den Zauber Ihres Hochzeitsmärchens unterstreich, ist erlaubt. Burgunderrot, Saphirblau aber auch Rosa und Cremefarben können dabei Bestandteil Ihrer Hochzeitsdekoration sein. Lichterketten, drapiert auf der Hochzeitstafel oder um eine Säule geschlungen, finden ebenso großen Anklang.
v.li.: Deko von Bloomingville, Lyngby Porcelæn & Ferm Living
  • Biker-Style: Laut und wild ist genau Ihr Ding? Wenn Sie als Hochzeitsgefährt eher ein Motorrad anstatt der romantischen Pferdekutsche bevorzugen, sollten Sie auch die Accessoires in Ihrer Hochzeitsdeko dem rockigen Themenmotto anpassen. Als Ersatz für klassische Streudeko verteilen Sie einfach Schrauben oder Muttern auf der Festtafel. Opulentes Geschirr und Designer-Mobiliar in dunklen Farbtönen wie Schwarz, Grau, Blau oder Violett betonen den rebellischen Stil.
  • Urlaubsflair: Ein Sonnenuntergang am Strand und das Meeresrauschen im Ohr! So stellen Sie sich Ihre persönliche Traumhochzeit vor? Maritime Accessoires wie Muscheln auf der Hochzeitstafel, blau-weiß gemusterte Tischläufer oder Sitzkissen und Auflagen mit Ankermotiv sind hier definitiv ein Muss. Weitere Dekoelemente für eine Strandhochzeit sind außerdem Äste aus Treibholz, kleine Figuren in Leuchtturm-Form sowie tropische Blumen und Pflanzen. Selbstverständlich können Sie weitere Gestaltungselemente wie Luftballons, Girlanden und witzige Utensilien für die Fotobox themenübergreifend in Ihre Raumdekoration miteinbeziehen.

 

Tipps und Hinweise zur Dekoration der Hochzeitslocation

Damit Ihre Accessoires und Dekorationsgegenstände optimal zur Geltung kommen, sollten Sie jedoch einige Dinge bei der Planung im Hinterkopf behalten:

  • Feuergefahr: Findet die Zeremonie draußen im Wald oder auf einer Wiese statt und Sie möchten Laternen oder Fackeln aufstellen, hat die Sicherheit Ihrer Gäste oberste Priorität. Bedenken Sie auch, dass Gegenstände draußen vom Wind leichter weggeweht werden können. Eventuell bedarf es sogar einer speziellen Genehmigung, was Musik und Lagerfeuer betrifft. Ähnlich verhält es sich mit dem Abschießen von Feuerwerkskörpern.
  • Sonneneinstrahlung: Wenn es um die Wirkung Ihrer Dekorationsgegenstände geht, sollten Sie unbedingt die Lichtverhältnisse in Ihrer Hochzeitslocation berücksichtigen. Gerade dunkle Farbtöne kommen draußen anders zur Geltung als drinnen. Zudem gibt es Blumen, die viel Tageslicht benötigen.
  • Das richtige Maß: So viel Spaß Ihnen die Tisch- und Raumdekoration auch bereitet, sollten Sie dabei nicht übertreiben. Sonst wirkt die Festtafel schnell überladen oder Ihre Gäste fühlen sich bereits beim Betreten des Saales von zahlreichen Kitsch- und Dekoartikeln wie erschlagen.
  • Bewegungsfreiheit: Hochzeitsaccessoires und Dekoelemente sollten nicht nur mit einer ästhetischen Optik punkten, sondern ebenso in Sachen Komfort und Funktionalität. Achten Sie darauf, dass jeder Gast freie Sicht und ausreichend Bewegungsspielraum beim Unterhalten sowie beim Essen hat.