Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Der Ulmer Hocker

Presenter Ulmer Hocker
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Ein schlichter Klassiker

Der Ulmer Hocker wurde von dem Schweizer Architekten, Künstler und Designer Max Bill im Jahre 1954 für Vitra entworfen und wird heute von dem Hersteller wb form vertrieben. Er gilt heute als Design-Klassiker, der nicht nur durch seine schlichte Form, sondern auch durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten punktet.

Eine Sitzgelegenheit für Studenten

Bill, der vor allem als erster Rektor der Ulmer Hochschule für Gestaltung bekannt wurde, entwarf den Hocker in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Produktdesigner Hans Gugelot aus gespendeten Hölzern, die in der eigenen Schreinerwerkstatt der Hochschule verarbeitet wurden. Gedacht war der Ulmer Hocker ursprünglich als Sitzgelegenheit für die Studierenden der damals neu gegründeten Hochschule.

 

Unlackiert, natürlich, warm

Der Hocker ist aus unlackiertem Fichten- und Buchenholz gearbeitet, 44 cm hoch, rund 40 cm breit und ca. 30 cm tief. So lässt er sich als Beistelltisch, Regal, oder eben als Hocker nutzen.

 

Hergestellt wird der Ulmer Hocker heute in den Werkstätten von wb form und überzeugt vor allem durch die bereits erwähnten vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Dank der klaren Linien und schnörkellosen Gestalt passt er sich wirklich jedem Wohnbereich an. Sein unbehandeltes Holz versprüht dabei natürlichen Charme und eine angenehme Wärme.

Entdecken Sie den Ulmer Hocker und viele weitere Designklassiker in unserem Shop!

Zurück zur Übersicht