Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Die Tischleuchte Tolomeo Tavolo

Artemide Tolomeo Designklassiker Übersichtsseite Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Ein schlichter Klassiker

Die Tischleuchte Tolomeo Tavolo von Artemide wurde von Giancarlo Fassina und Michele De Lucchi, zwei der berühmtesten Designer Italiens, 1987 für den Hersteller Artemide entworfen.

Die ideale Schreibtischleuchte

Dabei lässt das schlichte Design der Tolomeo Lampen nicht gerade auf den radikalen Designhintergrund eines ihrer Urheber schließen. Im Gegensatz zu dem damals unbekannten Giancarlo Fassi galt Michele De Lucchis Schaffen als prägend für eine ganze Generation. Der 1951 in Ferrara geborene Architekt und Designer gründete schon in seiner Studienzeit die radikale Designgruppe Cavart in Padua, mit der er gegen das damals vorherrschende Design-Establishment protestierte. Bei der 1980 von Ettore Sottsass ins Leben gerufenen Memphis Group zählte De Lucchi zu den Gründungsmitgliedern (auch diese Gruppe wandte sich gegen die von der Industrie vorgegebene Produktionspraxis und entwickelte eine ganz neue, teilweise verstörende Formensprache, die kaum noch in Zusammenhang mit tradierten Vorstellungen von Design gebracht werden kann). Nach Auflösung der Memphis Group 1989 arbeitet Michele de Lucchi an vielen Lampendesigns für Artemide sowie an verschiedenen Projekten z.B. für Bodum, Olivetti und Vitra und ist zusätzlich lehrend tätig (seit 2008 am Politecnico Mailand).

Aber zurück zur Tolomeo: Unter den Schreibtischlampen ist dieses Modell inzwischen ein echter Klassiker und besticht vor allem durch ihr funktionales und gefälliges Design. Ein zweigliedriger ausrichtbarer Arm und ein verstellbarer Kopf ermöglichen die variable Ausrichtung und Arretierung der Leuchte, was sie zur idealen Schreibtischleuchte macht. Der Arm ist vertikal ausrichtbar und schwenkbar, der Leuchtenkopf in alle Richtungen verstellbar, dadurch wird das Licht der Tolomeo Tavolo optimal und je nach Bedürfnis auf der Arbeitsfläche des Tisches verteilt und verfügt somit über einen großen Bewegungsradius.

Stilistisch ist die Artemide Tolomeo als sehr ausgewogen und zeitlos-schlicht einzuordnen, auffällig ist ebenfalls ihr auffällig filigranes Design. Tolomeo Tavolo ist außerdem Teil einer ganzen von Michele de Lucchi und Giancarlo Fassi entworfenen Lampenserie, in der Tolomeo außerdem als Steh-, Wand- und Deckenleuchte erhältlich ist.

 

Ausgezeichnet durch Designpreise

Benannt wurde die Leuchte von ihren Designern übrigens in Anlehnung an den Astronomen Ptolemäus. Ptolemäus vertrat in der Antike das Weltbild, dass die Sonne sich um die Erde drehe – ganz so, wie sich die Lichtquelle der Tolomeo Tavolo um ihre Verankerung dreht. Das ptolemäische Weltbild wurde längst wiederlegt, die Tolomeo Tavolo aber wird ungeachtet aller astronomischen Annahmen noch lange funktionieren und zum Mittelpunkt jedes Arbeitsplatzes werden. Nicht zuletzt dafür haben die beiden Designer den Compasso d’Oro (Goldener Zirkel) erhalten, einen der begehrtesten und renommiertesten Designpreise Italiens, der von einer internationalen Jury verliehen wird, aber nur Produkte aus Italien berücksichtigt.

Was zu 100 Prozent gerade auch auf den Hersteller zutrifft, gilt Artemide doch als einer der großen, namhaften Leuchtenhersteller Italiens. Seit der Gründung im Jahre 1960 überrascht das Unternehmen immer wieder mit Kooperationen mit berühmten Gestaltern und Architekten sowie Designinnovationen. Artemide-Leuchten sind heute in den berühmtesten Museen der Welt zu finden, darunter das Metropolitan Museum of Art und das Museum of Modern Art in New York, die Galleria Nazionale d’Arte Moderna und das Musée des Arts Décoratifs de Montréal.

Zurück zur Übersicht
© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.