Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Der S32 Freischwinger

Thonet S3 Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Freischwinger von Thonet

Der Freischwinger S33 geht in der Mitte der 1920er-Jahre auf gemeinsame Entwürfe des niederländischen Architekten Mart Stam, Ludwig Mies van der Rohe und Marcel Becker zurück und gilt bis heute als einer der unangefochtenen Designklassiker und Vorreiter in seiner Rubrik.

Freischwinger im Bauhausstil

Es gibt kaum ein anderes Sitzmöbel, dessen Form und Funktion so eng mit dem Bauhaus verknüpft sind wie der Freischwinger.

Der Konstruktion des legendären S33 vorausgegangen waren zahlreiche Experimente mit Gasrohren. Und während heute Freischwinger primär für ihren hohen Sitzkomfort durch die federnde Konstruktion geschätzt werden, zählte gerade für Mart Stam überwiegend die Perfektionierung von Form und Design.

Und auch der Bauhaus-Architekt Marcel Breuer galt als Visionär der Stahlrohrmöbel. Seine Freischwinger S32 und S64 von Thonet gehören heute zu den meistgefertigten Stühlen dieser Klasse. Last but not least hat mit Ludwig Mies van der Rohe auch einer der wohl bekanntesten Bauhaus-Vertreter einen Freischwinger entwickelt: Der Thonet S533 ist seit 1927 im Programm des Herstellers und zeichnet sich vor allem durch seine besonders gute Federung und die schlichte Eleganz aus.

 

Ein Stück Möbelgeschichte

Tatsächlich haben die Freischwinger Stühle von Thonet seit ihrer Entwicklung in den 1920er-Jahren bis heute Möbelgeschichte geschrieben. In den 1930ern war Thonet weltweit führender Hersteller von Stahlrohrmöbeln. Wer heute von einem Freischwinger spricht, hat dabei also unweigerlich eines der berühmten Produkte vor Augen. Da versteht es sich von selbst, dass Thonet Freischwinger im Museum of Modern Art sowie in weiteren Designmuseen weltweit zu finden sind.

Entdecken Sie diesen Klassiker jetzt in unserem Shop!

Zurück zur Übersicht
© 2020 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.