Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Die Wagenfeld-Tischleuchte

Tecnolumen Wagenfeld Designklassiker Übersichtsseite Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Design aus dem frühen 20. Jahrhundert

Die Wagenfeld-Tischleuchte, bezeichnenderweise auch Bauhaus-Lampe genannt, stammt aus dem Entwurf von Wilhelm Wagenfeld aus dem Jahr 1924 und wird heute von Tecnolumen aus Bremen produziert.

Wagenfeld selbst war gerade einmal 24 Jahre alt, als er als Geselle in der Bauhaus Werkstatt in Weimar aufgenommen wurde – wo er das erste Modell dieser Leuchte nach einer von Maholy-Nagy gestellten Aufgabe entwarf. Nach Wagenfelds Aussagen sollten die Bauhaus-Entwürfe Industrieprodukte sein und dementsprechend aussehen. Tatsächlich waren sie aber handgefertigt. Und genau diese Originalangaben von Maßen und Material sind auch heute noch ausschlaggebend bei der Herstellung der Wagenfeld Tischleuchte WA 24.

 

 

Die Merkmale eines Originales

Aufgrund ihrer hohen Beliebtheit wird die Bauhaus Leuchte immer wieder und sehr oft kopiert oder gefälscht. Deswegen verraten wir Ihnen gerne die typischen Charakteristika, die ein Original von einer Fälschung unterscheiden: Ein typisches Qualitätsmerkmal ist die charakteristische Tülle für die Zugschnur an der Wagenfeld-Fassung. Der transparente Schaft und der Fuß bei der Wagenfeld WG24 und der Wagenfeld WG25GL bestehen aus Klarglas, der Schirm aller Tecnolumen Wagenfeld-Leuchten wird aus mundgeblasenem Opalglas hergestellt. Die Zugschnur besteht bei allen Wagenfeld-Tischleuchten aus einer schwarzen Textilschnur mit einem kleinen vernickelten Kügelchen am Ende. Ebenso wichtig: Alle Wagenfeld-Leuchten sind fortlaufend unter dem Boden nummeriert und tragen das Bauhaus- sowie Herstellerzeichen.

 

 

In unserem Shop finden Sie die Wagenfeld-Tischleuchte in den Varianten Glas/Glas, Metall/Metall und Metall/Glas.

Zurück zur Übersicht
© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.