Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

So klappt's mit dem Umzug

Zuhause

Keep on movin'

  • Beginnen Sie mit dem Entrümpeln gut zwei Monate vor Tag X - Murphy's Law besagt, dass wir immer mehr in Keller, Speicher und Garage angesammelt haben, als wir dachten

  • Kaufen oder leihen Sie ausreichend Umzugskartons. Die Faustformel besagt, dass je nach Hausstand bereits eine Dreizimmerwohnung bis zu 100 Kartons füllen kann. Sollten Sie eine Spedition beauftragt haben, wird diese darauf bestehen, dass wirklich alles in Kartons verpackt ist

  • Besorgen Sie außerdem Decken, Müllsäcke, Tragegurte und Abdeckfolie

  • Packen Sie Ihre Umzugskartons richtig und beschriften Sie diese entsprechend der Räume mit Etiketten

  • Kartons dabei bitte nicht zu schwer und Bücherkartons nie ganz voll packen (besser: die schweren Bücher unten, leichtere Kleidungsstücke oben auf)

  • Bauen Sie Ihre Möbel rechtzeitig ab und sichern Sie alle Schränke für den Transport

  • Messen Sie das alte und neue Treppenhaus aus und berechnen Sie, ob genügend Platz für den Transport Ihrer Möbel ist

  • Denken Sie an ausreichend Verpflegung für sich und Ihre Umzugshelfer

  • Lassen Sie sich nicht die Laune verderben - bisher ist noch jeder Umzug irgendwie gut gegangen

 

Soweit zur Logistik. Für die Fun Facts sorgen praktische und schöne Helfer, mit denen Sie sich selbst die hektischste Umzugszeit versüßen können. Angefangen bei A wie Aufbewahrungsbox (schauen Sie mal bei Hay, Skagerak und Montana vorbei) über K wie Kleiderstangen (bis die Garderobe hängt; wir empfehlen Zanotta oder Ferm Living) bis hin zu Z wie Zollstock (kennen Sie schon den "KunstZollstock" von MeterMorphosen? Auf zwei Metern präsentiert er Ihnen die wichtigsten Geschichtsdaten bis ins Jahr 2000) finden Sie in unserer Galerie alles, was Ihr Leben für diese Zeit einfacher (und ein bisschen schöner macht). Die Fiat 500 Minibar/ Kühltruhe von SMEG sorgt nebenbei für Erfrischungen aller Art und ist eine perfekte Investition für Ihr neues Zuhause. Last but not least: Gute Musik hilft, die Dinge etwas lockerer zu sehen. Happy Umzug!

Jetzt geht es los!

Ob es am alljährlichen Nestbautrieb liegt oder sich der Frühling allein aufgrund seiner überwiegend moderaten Temperaturen für ein schweißtreibendes Vorhaben anbietet – Fakt ist: Frühlingszeit ist Umzugszeit. Wir verraten Ihnen, wie dieses Unterfangen so entspannt wie möglich über die Bühne geht.

Zuerst geht es um die Selbstverständlichkeiten. Die Kündigung des alten Mietvertrages ist über die Bühne gebracht, der neue Mietvertrag ist unterschrieben, der Antrag auf die Halteverbotszone vor dem Haus ist eingereicht, ein Babysitter für den Tag ist organisiert.

Da die Zeit schon turbulent genug wird, ist es hilfreich, auch kleine To Dos in ein Notizbuch zu schreiben, um einen klaren Kopf zu behalten. Dann kann es mit den eigentlichen Vorbereitungen losgehen:

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.