Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Hitzevermeidung in Wintergärten

19. Juni 2019 / Zuhause
Wintergaerten Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Wintergärten im Sommer

Das ganze Jahr über unter freiem Himmel sitzen, die Natur genießen und trotzdem geschützt vor Wind und Wetter sein – ein Wintergarten hat in den kalten Monaten viele Vorteile. Aber was passiert, wenn im Frühling und Sommer die Temperaturen nach oben klettern und sich der Glasanbau automatisch aufheizt? Wir verraten Ihnen, wie Sie ein Backofen-Feeling in Ihrem Wintergarten vermeiden und diesen Raum auch im Sommer optimal nutzen können:

Beschattung ist alles

Gleich vorweg: Damit auch im Sommer angenehme Temperaturen in Ihrem Wintergarten herrschen, benötigen Sie eine geeignete Beschattung. Hier gibt es zwei Varianten:

 

1. Natürliche Beschattung

Von einer natürlichen Beschattung spricht man, wenn Bäume oder andere Pflanzen außerhalb oder innerhalb des Wintergartens auch an sehr sonnigen Tagen für angenehme Temperaturen im Inneren sorgen. Eine natürliche Beschattung lässt sich dabei allerdings nur mit sonnen- und wärmeresistenten Großpflanzen ermöglichen. Wichtig ist hierbei, dass Sie eine vernünftige Befeuchtung Ihrer Pflanzen gewährleisten.

 

2. Technische Außen- oder Innenbeschattung

Bei der technischen Beschattung kommen Markisen oder Rollläden zum Einsatz (Außenbeschattung) oder aber Gardinen, Sonnensegel und Rollos (Innenbeschattung). Die Innenbeschattung hat dabei den Vorteil, dass die Beschattungselemente nicht der Witterung ausgesetzt sind. Ihr Nachteil besteht allerdings darin, dass die warmen Sonnenstrahlen zunächst in den Wintergarten gelangen. So staut sich zwischen dem Sonnenschutz und der Glasscheibe des Daches eine große Wärmemenge.

 

Damit gestaltet sich die Außenbeschattung effektiver, wenn auch aufwändiger, da die vorgesehenen Beschattungselemente an der Außenseite angebracht werden müssen und die Materialien maximal witterungsresistent sein müssen.

 

Luftstoß-Offensive

Klimaanlagen und Ventilatoren sind natürlich weitere Maßnahmen, die Sie gegen eine Überhitzung Ihres Wintergartens im Sommer ergreifen können. Gerade Ventilatoren sorgen für ein ansprechendes nostalgisches Flair – in Kombination mit großgewachsenen Farnen zaubern Sie so mit wenigen Handgriffen ein schattiges und luftiges Plätzchen, das auch bei großer Hitze zum Verweilen einlädt.

 

Stichwort „luftig“ – achten Sie bitte auch darauf, bei den Materialien von Kissen und Sitzpolstern entweder in Natur pur (Leinen oder Baumwolle) oder smarte High Tech Materialien zu investieren, die atmen lassen. So kommen Sie gut durch den Sommer.

Alles, was Ihren Wintergarten noch schöner macht, finden Sie in unserem Shop!

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.