Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Teakholzmöbel pflegen

Materialpflege

und schlau...

Schön

Teakholzmöbel sind dankbar und brauchen nur ein Minimum an Pflege, um 365 Tage im Jahr wunderbar dazustehen – im wahrsten Sinne des Wortes. Je nachdem, wie viel Zeit Sie investieren möchten, können Sie Teak abreiben, ölen – oder einfach ganz in Ruhe lassen. Tatsächlich besteht die beste Pflege für Teak darin, diese Möbel gar nicht zu pflegen...

VINTAGE-LOOK
––––––
Bleiben Teakholzmöbel unbehandelt, bildet sich mit der Zeit auf der Oberfläche eine dünne, silbergraue Schicht, die auch Patina genannt wird. Für diesen Look ist es empfehlenswert, die Möbel mindestens einmal jährlich mit der rauen Seite eines Topfreinigers und etwas warmem Wasser abzureiben. Bei sehr starker Verschmutzung können Sie etwas Schmierseife ins Wasser geben. Das entfernt Verunreinigungen, die Ihre Möbel dunkelgrau wirken lassen. On top entsteht so ein edler silberner Farbton, der Ihren Teakholzmöbeln ein schimmerndes Finish verpasst.
Übrigens: Unbehandelte Teakholzmöbel können Sie im Winter auch bei Schnee und Eis ohne Bedenken draußen stehen lassen.

NATURE-LOOK
––––––
Möchten Sie den ursprünglichen Holzfarbton Ihrer Teakholzmöbel beibehalten, empfehlen wir alle ein bis zwei Jahre eine Behandlung mit einem geeigneten Teaköl.
Achten Sie bitte darauf, dass das Holz vor dem Auftragen trocken und von Staub und Verschmutzungen befreit ist. Dann können Sie das Öl gleichmäßig mit einem Lappen, Schwamm oder Pinsel aufgetragen. Das Pflegeöl sollte dabei nur ganz dünn aufgetragen werden, denn hier gilt: weniger ist mehr.  Zu viel überschüssiges Öl kann Richtung Bodenbelag fließen, was in den meisten Fällen zu unschönen Rändern und Verfärbungen führt.
Übrigens: Geölte Möbel sollten im Winter zum Schutz der Oberfläche am besten überdacht gelagert (bitte nicht an stark geheizten Orten) oder zumindest mit einer Plane abgedeckt werden. Damit das Holz atmen kann, bringen Sie letztere bitte so an, dass das Holz immer wieder trocknen kann. Außerdem sollte die Plane nicht direkt auf der Oberfläche aufliegen, sonst können Stockflecken entstehen.

ERST VINTAGE, DANN NATURE?
––––––
Sollen bereits ergraute Teakmöbel wieder ihren ursprünglichen Look zurückerhalten, muss zunächst die Patina-Schicht entfernt werden. Hierfür empfehlen wir die beiden folgenden Möglichkeiten:

1. Teak-Reiniger
Mit diesem speziellen Reiniger können Sie relativ schonend die silbergraue Schicht entfernen. Manchmal sind hierfür allerdings mehrere Reinigungsvorgänge nötig, um den ursprünglichen Holzton wieder zum Vorschein zu bringen.
2. Schleifen
Für diese Variante empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines Schwingschleifers (das Schleifpapier sollte eine Körnungsstärke von 80–240 haben). Beim Schleifen ist es wichtig, unbedingt entlang der Maserung zu arbeiten. So vermeiden Sie unschöne Kratzer. Nach dem Schleifen befreien Sie das Holz mit einem feuchten Lappen vom Schleifstaub, Ihre Möbel sind nun bereit für die oben erwähnte Ölbehandlung.

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.