Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

So pflegen Sie Marmor richtig

Materialpflege
Hersteller Knoll Tulip-Chair Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Facettenreich & zeitlos schön

Ein kleiner Ausflug in die Wissenschaft: Wenn Gestein durch Hitze und Druck umgewandelt wird, entsteht... genau, etwas ganz Wunderbares, nämlich Marmor. Und das ist nur schnöde Theorie, bei der die Haptik und die feinen Details der attraktiven Maserungen komplett untergehen. Wer dieses Material in seiner ganzen Schönheit begreifen will, muss dies tatsächlich mit den Sinnen tun: die kühle Glätte fühlen und die einzigartigen Muster in den unterschiedlichsten Farbschattierungen betrachten.

Keine Frage, Marmor rockt! Und ist außerdem so vielseitig wie nie zuvor. Ob als Tischplatte, Leuchtensockel, Schneidebrett oder Wanduhr – das edle Gestein ziert nun alles, was unser Zuhause noch schöner macht. Die feinen Muster machen sogar vor Textilien nicht länger Halt: Dank spezieller Print-Techniken lassen sich die filigranen Maserungen naturgetreu auf Kissen, Bettwäsche & Co drucken.

Aber wie sieht es mit der Pflege aus? Braucht Marmor eine andere Behandlung als Holz, Granit oder Metall? Wir verraten es Ihnen. Damit Sie so lange wie möglich Ihre Freude an den neuen Lieblingsstücken haben:

Sensibelchen
Die erste und wirklich wichtigste Regel in Sachen Marmor und dessen Pflege lautet: Finger weg von säurehaltigen Substanzen. Ob Essig- oder Zitrusreiniger, diese Mittel greifen das Gestein an und lassen es matt und fahl wirken. Auch Weingläser sollten nur mit Untersetzern auf Oberflächen aus Marmor abgestellt werden.

Basispflege
Marmor lässt sich gut mit Wasser und etwas pH-neutralem Geschirrspülmittel säubern. Danach die Flächen mit einem Mikrofasertuch abreiben – und voilà: Das Naturgestein kann sich wieder sehen lassen.

Glanzleistung
Für ein glänzendes Finish schwören manche auf das Einreiben mit einem sanften Öl, Spezialisten verweisen auf speziell für Marmor geeignete Pflegemittel (im Fachhandel erhältlich). Für welche Variante Sie sich auch entscheiden, wichtig ist, die vorgesehene Behandlung zunächst an einer kleinen Stelle auszuprobieren, da je nach Beschaffenheit des Steines Marmor gerne unterschiedlich reagiert. Also bitte überlegt (be)handeln!

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.