Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Tipps für den Valentinstag

5. Februar 2019 / Freizeit
1 Valentine Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Let me be your Valentine

 

Hand aufs Herz: Wer kann in dieser schneematschigen, tristen Zeit nicht ein wenig Romantik im Alltag vertragen? Deswegen stürzen wir uns ganz ausgehungert auf den sich als nächstes anbietenden „Feier“-Tag: den Valentinstag. Ja, schon klar, von vielen wird dieser Tag regelrecht boykottiert, da er angeblich nur die Blumen- und Pralinenindustrie unterstützt. Aber mal ehrlich: Kann es einen schöneren Anlass als Liebe geben? Und ist es nicht allein dieser Anlass wert, dem Thema einen ganzen Tag zu widmen, an dem die Liebe besonders zelebriert wird? Eben.

Wussten Sie...?

Wie bei vielen Gedenktagen ist der Ursprung dieses Tages in mehreren Versionen überliefert, die sich alle nicht mehr genau prüfen lassen. Eine besonders charmante Variante reicht zurück bis in die Antike. Die Römer feierten an diesem Tag ein Fest zu Ehren ihrer Göttin Juno, die als Beschützerin von Ehe und Familie galt. Höhepunkt war eine Art Liebeslotterie, bei der alle zum Fest eingeladenen Frauen einen Zettel mit ihrem Namen in ein Körbchen legen mussten. Später dann zogen junge Männer einen Zettel mit ihrer Valentine. Für ein Jahr bestand zwischen den beiden ein scherzhaftes Liebesverhältnis, während dem der Mann die Frau mit romantischen Briefen und kleinen Überraschungen verwöhnen sollte.

 

Let’s celebrate

Verwöhnen, Romantik und Überraschung sind dabei die Stichworte, die wir hier gerne aufgreifen möchten. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem selbst gekochten Candlelight Dinner für Ihren Schatz – perfekt in Szene gesetzt mit den passenden Accessoires? Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen – und kann es eine schönere Liebeserklärung geben, als für den Partner zu kochen? Unser Tipp an dieser Stelle: Bestimmte Lebensmittel regen den Kreislauf und die Durchblutung an und sollen so eine aphrodisierende Wirkung haben. Klar, das gilt nicht als wissenschaftlich bewiesen, aber ein Versuch ist es doch auf jeden Fall wert, oder?

 

Eins, zwei, drei, Liebe...

So viel ist klar: Scharfe Gewürze, wie Chili, Pfeffer oder Curry wirken bewiesenermaßen stimulierend. Fisch oder Meeresfrüchte dagegen sind sehr eiweißhaltig, was sich ebenfalls positiv auf Ihr Liebesleben auswirken kann. Die in Sellerie, Artischocken und Ingwer enthaltenen ätherischen Öle gelten als besonders empfindsam machend, genau wie frisch geriebene Muskatnuss. Und die beste News überhaupt: Schokolade wirkt stimmungsaufhellend, denn sie macht bekanntlich glücklich. Ebenfalls in den Topf gehören frische Kräuter wie Estragon, Dill oder Minze – sie wirken belebend und vor allem anregend.

 

Der Valentin-Liebestrunk: Prosecco-Ingwer-Gratiné

 

Für 4 Portionen

  • 10 g frischer Ingwer
  • 1 Flasche Prosecco (0,75 l)
  • 5 El Zucker
  • 3 El brauner Zucker
  • 1 El Chiliflocken
  • eine halbe Limette

 

Zubereitung

Ingwer schälen und fein reiben. 100 ml Prosecco, Ingwer und Zucker in einem Topf unter Rühren bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen, mit dem restlichen Prosecco auffüllen. In ein flaches Gefäß füllen und mind. 5-6 Std. einfrieren. Die Masse jede halbe Stunde mit einer Gabel durchrühren, bis sie die Konsistenz von grobkörnigem Schnee hat. Braunen Zucker und Chili mischen. Glasränder mit der Schnittfläche der Limette einreiben, dann den Rand in das Zuckergemisch tauchen. Glas umdrehen, Zucker am Rand trocknen lassen. Granité in die "Perfection Cocktailgläser" von Holmegaard füllen – und: Salute!

 

 

Und was braucht es sonst?

Wenn jetzt noch das Ambiente und Ihre Menüfolge stimmen, kann nichts mehr schiefgehen mit Ihrem Herzblatt. In unserem Shop finden Sie genügend Inspiration für einen gelungenen Abend – von der „Heart Red“ Pendelleuchte von Le Klint über passende Kerzenleuchter (zum Beispiel der „Flag“ von Normann Copenhagen) bis hin zum Eva SoloStayCool“ Weinkühler. Genießen Sie’s!

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.