Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Die Welt von Rolf Benz

30. Juli 2019 / Marken
Presenter RolfBenz
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Eine schwäbische Marke

Relaxzonen – Orte der vollkommenen Entspannung. Das schafft Rolf Benz mit seinen hochwertigen Polstermöbeln made in Germany. Tische, Teppiche und Co. fertigt das Traditionsunternehmen ebenfalls. Im Vordergrund stehen Komfort, Funktionalität und geradliniges, zeitlos-elegantes Design. Das Label entspringt dem schwäbischen Nagold im Schwarzwald und erobert von dort aus die ganze Welt. Näheres zur Geschichte und zum Charakter der Marke erfahren Sie hier.

 

Ein Unternehmen mit eindrucksvoller Geschichte

Der Ort: Nagold in Baden-Württemberg. Das Jahr: 1964. Rolf Benz ruft ein Unternehmen ins Leben, das auch noch über 50 Jahre später nichts von seiner Exklusivität verloren hat. Schon bei ihrer Gründung ging es der Marke nicht ausschließlich um Funktionalität, sondern auch um Gemütlichkeit und Design. Rolf Benz Sofas beispielsweise laden zum Relaxen und Träumen ein. Sie sind eine Oase im hektischen Alltag. Einerseits, weil sie so bequem sind. Andererseits, weil sie dank ihrer formvollendeten, geradlinigen Gestaltung einen Raum mit Ruhe erfüllen.

Mit dem Sofa- und Sesselprogramm Addiform kreiert Rolf Benz Möbel-Ikonen. Anfang der 1970er Jahr ist der Hersteller erstmals auf der Kölner Möbelmesse vertreten. Ab 1990 erobert er internationale Märkte und beweist: Schwäbisches Design gefällt auf der ganzen Welt. Und auch am Samstagabend im Fernsehen ist regelmäßig eine Spezialanfertigung von Rolf Benz zu sehen: Thomas Gottschalk lädt in seiner berühmten Sendung „Wetten, dass …?“ immer wieder Prominente zu sich auf die Designer-Couch. Der 40. Geburtstag des Labels und der weiter steigende Erfolg werden mit dem Modell DONO gefeiert – urban, leicht und stylisch. Die Marke zeigt, dass Luxus auch lässig geht. Bis heute steht Rolf Benz für innovatives Design und Qualität made in Germany.

freistil Rolf Benz: Innovation mit frechem Charme

Der geradlinige Stil des Unternehmens ist auch beim jungen Label freistil zu finden, das Rolf Benz 2011vorstellte. In Sachen Komfort und Qualität stehen diese Produkte der Hausmarke in nichts nach. Allerdings werden Sie schnell merken: Hier sind Freigeister und Kreativköpfe am Werk. Die freistil Rolf Benz Möbel präsentieren sich frisch, aufgeweckt und außergewöhnlich. Die Kollektion ist modern, individuell und einfach etwas ganz Besonderes.

 

Made in Germany – was macht die Marke aus?

Rolf Benz steht für elegante, deutsche Designermöbel. Die Linienführung ist klar, strukturiert und eingängig. Die Marke zeigt einen Hang zum Minimalismus und überzeugt mit Komfort. Sofas, Sessel und Co. vermitteln eine mondäne Atmosphäre. Die Möbel sind eine Klasse für sich und ihr Erscheinungsbild ist unverwechselbar. Einige Ikonen entstanden bereits in den Anfangszeiten des deutschen Traditionsunternehmens und begeistern bis heute viele Liebhaber. Rolf Benz steht für Purismus, Funktionalität und zeitlosen Chic:

  • Auf das Wesentliche reduzierte Gestaltung
  • Individuelle, ideenreiche Elemente
  • Markante, klare Linien
  • Harmonische Proportionen
  • Edler Charakter mit Hingucker-Potenzial

 

Das Unternehmen setzt nicht auf kurzlebige Trends. Vielmehr fertigt es Polstermöbel, die auch nach Jahren noch begeistern. Das ist zum einen dem Design zu verdanken und zum anderen der hohen Verarbeitungs- bzw. Materialqualität. Diese ist und bleibt made in Germany. Rolf Benz produziert in Deutschland und exportiert bereits in über 50 verschiedene Länder. Auch das spricht für den zeitlos-edlen Stil des Herstellers, der weltweit überzeugt.

 

Werte, die bis heute Bestand haben

Rolf Benz fertigt Möbelstücke voller Leidenschaft und Engagement. Das Unternehmen brennt für das, was es tut. Wie kaum ein anderes weiß es, Ergonomie und Gemütlichkeit mit hohen Designansprüchen zu verbinden. Rolf Benz stellt keine Möbel von der Stange her, vielmehr produziert das Label diese für Sie – für Ihren Komfort und für Ihr elegantes Zuhause. Dabei ist auch die schwäbische Mentalität zu spüren: Fleiß bei der durchdachten Gestaltung, Disziplin und Gewissenhaftigkeit bei der Herstellung. Oft werden diese Werte und das typisch schwäbische Motto „Schaffe, schaffe, Häusle baue“ belächelt. Wenn Sie sich aber einmal auf Polstermöbel von Rolf Benz gesetzt haben, werden Sie merken: Das ist echte Wertarbeit. Der Hersteller weiß genau, wie es ist, sich nach getaner Arbeit zu entspannen. Und das merkt man den Polstermöbeln definitiv an.

 

Schwäbische Arbeitsweise

Die eben erwähnte Gewissenhaftigkeit zeigt sich vor allem bei der Produktion der Rolf Benz Möbel. Das baden-württembergische Label hat einen Weg gefunden, die Vorteile von Mensch und Maschine zu vereinen. Es arbeitet kontinuierlich daran, Prozesse zu optimieren. Effizienz steht im Vordergrund. Es gilt, Ressourcen zu schonen und Verschnitt zu reduzieren. Wo ein prüfender Blick vonnöten ist, setzt Rolf Benz auf Handarbeit. Die Bezüge beispielsweise werden von engagierten Mitarbeitern mit Nähmaschinen gefertigt. Der Qualitätssicherung kommt dabei eine tragende Rolle zu, denn schiefe Nähte sind natürlich tabu.

Zahlreiche Arbeitsschritte und viel Hirn- und Armschmalz später ist ein Möbelstück von Rolf Benz fertig, das nur darauf wartet, dass sich ein Liebhaber daraufsetzt.

 

 

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.