Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Die Welt von Stelton

Marken

Beliebte Klassiker

Isolierkannen aus Edelstahl, edle Wasserkaraffen oder hübsches Geschirr – das und noch vieles mehr ist im umfangreichen Sortiment von Stelton erhältlich. Doch wie beginnt eigentlich die Geschichte des Erfolgsunternehmens? Woran liegt es, dass das Markenlabel nach mehr als 50 Jahren Bestand immer noch so beliebt ist, wenn es um funktionale Designerprodukte für die Küche und den Wohnbereich geht? Wir haben einen Blick hinter die Kulissen der Firma geworfen und Ihnen nachfolgend spannende Informationen zusammengestellt.

Nach Anlaufschwierigkeiten zum langfristigen Erfolg

Wir begeben uns auf eine Zeitreise in das Dänemark der 1960er Jahre und lernen Niels Stellan Høm und Carton Madelaire, zwei Armeefreunde, kennen. Sie wollen sich mit einem Unternehmen, das Möbel und Sportschuhe verkauft, selbstständig machen. Aus ihren beiden Vornamen entsteht der Markenname Stelton, unter dem bis heute alle Kollektionen und Produktserien vertrieben werden. Doch die eingeschränkte Ausrichtung auf den Sportschuh- und Möbelmarkt machen den beiden Firmengründern zunächst einen Strich durch die Rechnung. Die Konkurrenz ist zu groß und es mangelt an einem durchdachten Konzept sowie an einem individuellen Produktdesign.

Schließlich folgt der erste Wendepunkt: Die Unternehmer stoßen auf die kleine Edelstahlfabrik Dansk Rustfrit in Fårevejle, die sich auf die Herstellung von rostfreien Küchenwaren spezialisiert hat. Um den Verkauf einer neuen Sauciere anzukurbeln, kümmert sich Stelton fortan um das Marketing und den Vertrieb. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten und schon bald ist das Markenlabel über die dänischen Grenzen hinweg für hochwertige und stilvolle Edelstahlprodukte bekannt.

Mit Peter Holmblad als neuem Vertriebsleiter, erweitert die Firma schließlich ihr Repertoire. Denn Holmblad holt den berühmten Designer und Architekten, Arne Jacobsen, für eine kreative Zusammenarbeit mit ins Boot. In der Entwicklung eines Tee- und Kaffeeservices sowie der Herstellung von Artikeln für den Barbereich entsteht 1967 die erste Produktserie Stelton Cylinda Line. Grundlage für die Entwürfe stellt dabei eine charakteristische Zylinderform dar. Diese ist auch heute noch in vielen der ästhetischen Designerartikel des Unternehmens wiederzufinden.

Beispielsweise in den innovativen Thermoskannen mit Isolierfunktion, die in Kooperation mit dem weltbekannten Designer und Keramiker Erik Magnussen 1977 auf den Markt kommen. Der einzigartige Kippverschluss macht die Isolierkanne in kurzer Zeit zu einem der gefragtesten Designerprodukte von Stelton. Mit mehr als zehn Millionen verkauften Exemplaren zählt sie mit Abstand zu den beliebtesten Artikeln des Labels.

 

Die wichtigsten Designer im Porträt

Teamwork wird bei diesem Hersteller großgeschrieben. Denn wo wäre Stelton ohne die effektive Zusammenarbeit mit internationalen Architekten und Künstlern. Welche unter anderem dazugehören, verraten wir Ihnen hier:

 

Norman Foster

Seit Mitte der 1970er Jahre zählt der britische Architekt zum Who’s who in der Designbranche. Neben formschönen Gläsern, Bechern und Schalen fertigt er ebenfalls Entwürfe für zahlreiche Großbauprojekte an. Darunter fallen beispielsweise:

 

  • Der Frankfurter Commerzbank-Tower
  • Die Glaskuppel des Berliner Reichstags
  • Der Honkong International Airport Chek Lap Kok

 

In seinen Büros beschäftigt Foster weltweit rund 600 Mitarbeiter. Seine Kreationen stehen für scharfkantige Modernität und Eleganz.

 

Holmbäck Nordentoft

Das Designer-Duo Sebastian Holmbäck und Ulrik Nordentoft steht mit seinen Artikeln vor allem für eines: Ästhetik. Diese bildet die Basis für all ihre Entwürfe – egal, ob bei Einrichtungsgegenständen, in der Lichtindustrie, im Textil- oder Produktdesign. Nach ihrem Abschluss an der Danish Design School gründen sie 2008 ihr eigenes Studio. Bei allen Arbeiten für Stelton verfolgen sie einen ganzheitlichen Ansatz, der Konsumenten, Wirtschaft und Umweltaspekte gleichermaßen berücksichtigt.

 

Bernadotte & Kylberg

Kreatives Design im Doppelpack! Dass Carl Philip Bernadotte nicht nur Prinz von Schweden ist, sondern ebenso Teil einer erfolgreichen Designagentur, wissen wohl die wenigsten. Zusammen mit dem Fotografen und Grafiker Oscar Kylberg entwirft er seit 2012 gemeinsam zeitlose Wohnaccessoires. In der neuen Kollektion „Stockholm“ wird die ikonische Formsprache und die Liebe zum Detail sichtbar. Dabei ließen sich die beiden Künstler von der Schönheit der schwedischen Ostsee inspirieren und versuchen in den zauberhaften Vasen und Schalen die Abstraktheit des Meeres zu reflektieren.

Skandinavischer Lifestyle Deluxe

Funktionale Designerprodukte und schickes Küchenzubehör, das uns sowohl den Alltag erleichtert als auch verschönert – das ist die Mission hinter den innovativen Stelton-Waren. Wenn Sie einen genaueren Blick auf die vielseitigen Artikel werfen, werden Sie feststellen, dass die Erfolgsmarke mit ihrem Konzept schon sehr nah an diese Ziele herankommt. Folgende Produkte bestellen Sie online bei AmbienteDirect:

 

  • Brotkästen und -taschen
  • Serviertabletts
  • Kaffeemühlen
  • Thermoskannen und -becher
  • Geschirr und Besteck
  • Salz- und Pfefferstreuer
  • Vorratsboxen
  • Wasserkocher
  • u.v.m.

 

Seit Gründung der Firma hat sich Stelton über die Grenzen Dänemarks hinaus einen Namen gemacht, wenn es um geschmackvolle Wohn- und Küchenaccessoires geht. Das bezeugen die vielen Design-Awards und Preise, die das Unternehmen gewinnen konnte. Außerdem befinden sich einige der Liebhaberstücke im Museum of Modern Art in New York oder auch im British Museum in London.


© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.