Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Poul Kjaerholm

Designer

„And we should try to keep our designs as simple as possible.“

Kjaerholm absolvierte zunächst eine Tischlerlehre und studierte anschließend Möbeldesign an der Kunstgewerbeschule in Kopenhagen (1949-1952). Sein Diplom erlangte er mit dem 1951 entstandenen Stuhl PK 25. Dieser besitzt einen Rahmen aus geschnittenem und verchromtem Flachstahl. Sitz und Rückenlehne des Stuhls sind aus Fahnenschnur, die den Rahmen einkleidet. Der 1952 entworfene Stuhl PK 0, eine zweiteilige Konstruktion aus Schichtholz, zeichnet Kjaerholms Zuwendung zum organischen Möbeldesign ab. Weitere bekannte Produkte sind der Stuhl PK 22, die Liege Hoammock, der Falthocker PK 91 sowie der Freischwinger-Stuhl PK 20. Kjaerholms Entwürfe werden von den Herstellern Fritz Hansen und E. Kold Christensen vertrieben.

Seit den fünfziger Jahren lehrte Kjaerholm  an der Kunstgewerbeschule Kopenhagen. Von 1976 an stand die Kunstgewerbeschule bis zu seinem Tod unter seiner Leitung.

Poul Kjaerholm

Designer

Poul Kjaerholm (1929-1980) gilt neben Arne Jacobsen, Poul Henningsen, Verner Panton und Hans Wegner als einer der bedeutendsten Vertreter des dänischen Designs. Seine Werke lassen handwerkliche Traditionen mit neuen Techniken verschmelzen. Kjarholm ließ sich in seinem Schaffen von den Entwürfen der zwanziger und dreißiger Jahre inspirieren. Wesentlich war für ihn dabei immer auch, dass seine Produkte für die serienhafte Produktion geeignet waren. Seine Kreationen sind Teil der klassischen Moderne. Weiche, leichte Formen und natürliche Materialien wie Holz, Leder oder Rohrgeflecht treten anstelle des strengen Funktionalismus. Dabei fasst Kjaerholm auch Stahl als natürliches Material auf.

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.