Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Jean Prouvé

Designer
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

„Never Design anything that cannot be made“

Mit der kühlen und funktionalen Ästhetik seiner Möbel erregte Prouvé in kurzer Zeit reichlich Aufmerksamkeit. So kam es 1927, mit der Gestaltung des Eingangstores der Villa Reifenberg des Architekten Robert Mallet-Stevens, zu seinem ersten bedeutenden Auftrag. Weitere wichtige Architekturprojekte Prouvés sind bespielweise das Etagenhaus am Square Mozart in Paris (1952), der Bahnhof in Orléans (1963) oder das Haus Abbé Pierre Evian (1955/56). Für seine damals neuartige industrielle Fertigungsmethode wurde ihm 1981 der niederländische Erasmus-Preis verliehen und ein Jahr darauf gewann er den „Großen Architekturpreis der Stadt Paris“.

Als Designer machte sich Prouvé durch den verstellbaren Sessel Modell „D80“ (Fauteuil de Grand Repos), den er 1930 entworfen hatte, einen Namen. Der Sessel ist bis heute berühmt und wird inzwischen in einer Neuauflage auch wieder hergestellt. Mittlerweile gehören die Tische und Stühle Prouvés zu den Designklassikern der Moderne und einige seiner Meisterwerke erlangen in Auktionen höchste Summen, wie z.B. der Stuhl Kangaroo, der im März 2001 für ca. 150.000 € versteigert wurde.

Jean Prouvé

Designer

Als gelerntem Kunstschmied gelang es Jean Prouvé (1901-1984) aus Frankreich, eine richtungsweisende Architektur und neuartige Möbellösungen zu etablieren. Sein oberstes Ziel war es, Produktionstechniken aus der Industrie auf die Architektur zu übertragen. Die Möbel sollten dabei trotzdem funktionell und ästhetisch ansprechend bleiben. Heute gilt Prouvé deshalb als einer der bedeutendsten europäischen Konstrukteure, auf welchen sich einige berühmte Architekten sowie Designer als Vorbild der Leichtbauweise berufen.

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.