Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Gerrit Rietveld

Designer
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Gerrit Rietveld

Architekt

Gerrit Rietveld (1888-1964) war ein niederländischer Architekt, Designer und Maler. Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Mitgliedschaft der Künstlergruppe De Stijl, in der er zu einem der wichtigsten und einflussreichsten Charaktere der Gruppe wurde.

Kennzeichnend für seine unter dem Einfluss von De Stijl entstandenen Werke, ist die strenge geometrische Ordnung von Horizontale und Vertikale, die hohe Objektivität und Autonomie, sowie die Reduktion der Farbgebung auf die Primärfarben Gelb, Rot und Blau. Zusätzlich spielen Schwarz und Weiß eine maßgebliche Rolle in seinen Kreationen. Diese Prinzipien wendete er sowohl auf zweidimensionale, als auch auf dreidimensionale Arbeiten wie Möbel und Architektur an. Sie stellten den Versuch dar, bildende Kunst, Design und Architektur zusammenzuführen, was zu einer gestaltungssprengenden Ästhetik führte.

Inspiriert von der De Stijl Bewegung entwarf Rietveld 1919 den Prototyp seines „Red-Blue“-Stuhls, der aus geraden Brettern und Latten besteht. Bei den Farben entschied er sich für die Lackierung der Sitzfläche in Blau und der Rückenlehne in Rot. Die Schnittflächen der Rahmenlatten wurden gelb, die Latten schwarz. Rietveld selbst betrachtete seinen Stuhl als Kunstwerk und bezeichnete ihn deshalb nicht einfach als ein Möbelstück, sondern als eine Raumkreation bzw. Raumskulptur. Durch die Präsentation des „Red-Blue“-Stuhls auf einer Ausstellung im „Bauhaus“ wurde er zum Mittelpunkt der Stijl-Bewegung. Eines seiner bekanntesten architektonischen Werke war das Schröder-Haus (1924) in Utrecht, das mit seinen horizontalen und vertikalen Elementen und den typischen Farben Rot, Blau und Gelb in Kombination mit Weiß, Schwarz und Grau auch den Stilmerkmalen von De Stijl folgte.

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.