Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

The Kitchen

Buchtipps
Olafur Presenter
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Kunst, die durch den Magen geht

Ob Koch- oder Kunstbuch, sei dahingestellt. Fakt ist: An diesem Buch kommen Sie aktuell nicht vorbei.

Die Rede ist von „The Kitchen“, quasi direkt aus dem legendären Studio Olafur Eliasson am Prenzlauer Berg in Berlin. Um das Konzept des dänisch-isländischen Künstlers zu erklären, müssen wir allerdings etwas ausholen:

Olafur Eliasson zählt zu den wichtigsten Kreativen der Gegenwartskunst, seine Arbeiten beschäftigen sich mit den physikalischen Phänomenen des Lichts, des Wassers und anderer Naturerscheinungen und zugleich mit den Erwartungen des Publikums. Eliassons Arbeiten umfassen unter anderem die Themenbereiche Fotografie, Installationen und Arbeiten im öffentlichen Raum – bis zu 90 Personen sind im Studio Olafur Eliasson an den unterschiedlichen Projekten beteiligt.

Und nun also ein Kochbuch, das gleichzeitig ein Kunstbuch ist. Vermutlich liegt diese Idee gar nicht so fern, wenn man weiß, dass sich das Team um Eliasson immer wieder mittags in der Studioküche trifft, um dort ein gemeinsames Essen mit vegetarischen Zutaten aus nachhaltigem Anbau frisch zuzubereiten.

Olafur Eliasson Kachel 2
Olafur Eliasson Kachel
Tablett mit Häppchen

Das Buch ist in acht Themen gegliedert (Atelier, Körper, Pflanzen, Samen, Mikroorganismen, DNA, Mineralien, Universum), zu denen jeweils zehn bis 15 Rezepte gestellt werden. Dabei werden die Gerichte aber nicht nur als Nahrung, sondern vielmehr als Quelle kreativer Inspiration und gemeinschaftlicher Gespräche des Teams und seiner Gastköche gesehen. Die wiederum alles andere als unbekannt in der Welt der kulinarischen Genüsse sind: Alice Waters (US-amerikanische Gastronomin und Gründerin des kalifornischen Restaurants Chez Panisse in Berkeley, das als Ursprungsort der California Cuisine gilt) hat das Vorwort des Buches geschrieben und war genauso zu Gast in Berlin wie der renommierte dänische Koch René Redzepi, dessen Restaurant Noma in Kopenhagen von der britischen Fachzeitschrift Restaurant bereits viermal als bestes Restaurant der Welt ausgezeichnet wurde.

So ist das Buch gleichzeitig als Porträt der Arbeit eines der weltweit interessantesten Künstler zu betrachten wie auch als eine neue Perspektive auf die Themen Arbeiten und Essen – und Eliasson tut das, was er nun mal am besten kann: die Welt zu beleuchten, sie neu zu verstehen und auf andere Themen zu übertragen. Nämlich in diesem Fall das Kochen. Das Ergebnis ist definitiv eines der schönsten und ungewöhnlichsten Kochbücher des Jahres!

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.