Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Kindergeburtstag im Freien

Outdoor

Let’s go outside

Wilde Indianer, kichernde Vampire und bezaubernde Prinzessinnen und Feen – Gratulation, Sie sind mitten in einen Kindergeburtstag hineingeraten. Ein Glück für alle Eltern, die die ausgelassene Bande den Garten (und nicht die Wohnung) auseinandernehmen lassen können. Damit das Fest im Freien für Groß und Klein zum puren Vergnügen wird, verraten wir Ihnen ein paar Tipps und Tricks, an die Sie bestimmt noch nicht gedacht haben:

Kids1
Kids2
Kids3

Location-Check
Gleich vorweg: Es muss nicht immer der eigene Garten sein. Auch Parks und Grünanlagen oder schön gelegene Hochufer eignen sich wunderbar für zauberhafte Geburtstagspartys.
Wichtig vorab: Klären Sie, ob zum Beispiel Grillen und lautes Toben gestattet ist.

Dekoration ist alles

Ob Mottoparty oder „einfach nur so“: Auch kleine Geburtstagskinder und ihre Gäste freuen sich über ein hübsches und stimmungsvolles Ambiente. Luftballons, Girlanden, Wimpelketten, Lampions – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Zarte Schmetterlinge in den Bäumen oder lässige Piratenflaggen sorgen ganz sicher für große Begeisterung bei allen Anwesenden.

Nicht eingeladen: Sonnenbrand und Krabbeltiere

Nichts gegen Bienen, Mücken und Wespen, aber gerade bei sehr kleinen Geburtstagskindern und Gästen können diese Tierchen für große Aufregung sorgen. Deshalb unbedingt nötig: Eine kurze Erklärung vorab. Stillhalten, wenn die Monsterwespe im Anflug ist, nicht danach schlagen, das Getränk vor jedem Schluck bitte noch mal auf ungebetene Gäste untersuchen... Zum Glück gibt es wundervolle Duftkerzen mit ätherischen Ölen, die jedes Getier fernhalten.

Genauso wichtig: vorsorglicher Schutz gegen Sonnenbrand und Überhitzung. Wie gut, dass aktuell so viele tolle Sonnenschirme zur Auswahl stehen... Außerdem nie verkehrt: die Mütter aller Gäste bitten, ihre Kinder vor der Feier mit ihrer favorisierten Sonnencreme einzucremen, um allergische Reaktionen zu vermeiden.

Dresscode – ja, auch bei den Kleinsten Gemeint ist natürlich nicht das Kleine Schwarze, sondern eine kurze Info zur Planung und die Klärung der Frage, ob Teeparty oder Sandkiste, sprich: Kleidchen oder Gummistiefel (im Zweifel geht auch beides wunderbar zusammen). Mit den richtigen Klamotten spielt und tobt es sich gleich viel entspannter und um Flecken muss sich dann auch niemand Sorgen machen.

Das Menü – lecker und für jeden etwas

In Zeiten von Lebensmittelunverträglichkeiten und dem Feind Nr. 1 (die Rede ist natürlich von Zucker) empfehlen wir eine kleine Grillage, um für jeden kleinen Gast das Richtige parat zu haben. Egal ob Holzkohle oder Elektrogrill, hier kommt alles auf den Rost, was erlaubt ist: Gemüse, Fleisch, Fisch, Käse, Marshmallows, Obst (unsere Favoriten: gegrillte Bananen mit Honig)... Die tollsten Modelle finden Sie übrigens hier: Grills und Heizstrahler

Sicherheit geht immer vor

Eine Feier im Freien birgt auch andere Risiken als ein Fest in den vier Wänden. Findet sie zum Beispiel bei Ihnen im Garten statt, kontrollieren Sie bitte vor dem Fest noch einmal, ob nicht noch irgendwo ein gefährliches Werkzeug wie Harke oder Gartenschere herumliegt. So kann beim späteren Herumtollen nichts passieren.

Geburtstage, die ins Wasser fallen
Ja, bezüglich der Temperaturen und Wetterschwankungen im Sommer sind wir leider einiges an Kummer gewohnt. Sollte eine Feier im Freien also sprichwörtlich ins Wasser fallen, ziehen Sie mit der kleinen Gesellschaft einfach nach drinnen und ändern Sie das Programm. Das neue Motto lautet dann: Kissenlager (und -schlachten) und lustige Filme schauen...

Kleine (Gast) Geschenke erhateln die Freundschaft

Süßigkeiten sind langweilig und nicht bei allen Eltern gleich beliebt. Deswegen empfehlen wir hübsche Wundertüten mit liebevollen Andenken an diesen schönen Tag: ein lustiges Polaroid mit der ganzen Bande, eine besonders hübsche Tasse, eine gemeinsam gestaltete Karte... Denken Sie bunt!

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.