Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Gasgrill vs. Kohlegrill

Outdoor
Magazin SEO-Grillen
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

O’grillt is’

Und wir machen den Grill-Check! Jeden Sommer die gleiche Diskussion: Gas oder Kohle? Schnell, sauber, teuer versus old school, aromatisch, zeitaufwändiger...

 

Grill-Mythos oder das letzte großes Geheimnis der Menschheit: Gibt es tatsächlich signifikante (geschmackliche) Unterschiede, wenn das Fleisch auf dem Gasgrill anstatt auf dem traditionellen Kohlegrill zubereitet wird?

Fakt ist: Beide Grillmethoden haben ihre treuen Anhänger. Fangemeinde 1 schwört auf den Gasgrill, immerhin lässt der sich innerhalb weniger Minuten anheizen, ist sauber und komfortabel. Aber eben auch teuer. Fangemeinde 2 ist vom klassischen Kohlegrill überzeugt und davon, dass das leckere Raucharoma im Fleisch nur hier wirklich zum Tragen kommt.

Grillen Serie1
Grillen Serie2
Grillen Serie3

Wenn Sie sich unsicher sind, für welchen Grilltyp Sie sich entscheiden sollen, empfehlen wir Ihnen zunächst eine Blindverkostung. Angeblich ist ein Unterschied zwischen Fleisch vom Kohlegrill und Fleisch vom Gasgrill tatsächlich nicht feststellbar, solange das Grillgut auf beiden Geräten ordnungsgemäß zubereitet wird. Aber vielleicht ist es ja auch eine emotionale Entscheidung: Die einen bevorzugen Effizienz und Sauberkeit, die anderen die kulinarische Lagerfeuerromantik. Deswegen hier zusammengefasst das Für und Wider in Sachen Grill:

Gasgrill: Diese Geräte sind besonders geeignet für Küchenprofis mit hohen Ansprüchen. Schnell, sauber, lecker und ganz ohne Geruchsbelästigung der Nachbarschaft (was ja durchaus ein starkes Argument sein kann). Leider sind Gasgrills immer noch recht teuer und damit eine echte Investition, die man sich vorher überlegen sollte. Auch in puncto Platz und Mobilität sei bei einem Gasgrill bedacht, dass er gerne eine ganze Outdoor-Küchenzeile einnehmen und nicht zum Picknick im Park mitgenommen werden kann.
Tipp: Wenn Sie sich ein stärkeres Raucharoma à la Holzkohle wünschen, können Sie auch in sogenannte Smoking Chips investieren, mit deren Hilfe Sie Ihrem Grillgut nach Wunsch den typisch holzig-rauchigen Geschmack verpassen können.

Kohlegrill: Genau das Richtige für Romantiker und Outdoor-Fans, die spontan, flexibel und mobil bleiben wollen und nichts dagegen haben, dass das Anheizen des Grills etwas länger dauert (mit Holzkohle bekommt das Fleisch erst nach rund einer halben Stunde Hitzekontakt). Außerdem die perfekte Wahl für den kleinen Geldbeutel. Sollten Sie allerdings mit Ihren Nachbarn nicht auf dem besten Fuß stehen, könnte sich der Einsatz eines Kohlegrills aufgrund seiner starken Rauchentwicklung zusätzlich negativ auswirken.

Tipp: In einen hochwertigen Kohlegrill investieren, der außerdem maximal mobil ist, sodass Sie ihn jederzeit in eine andere Ecke Ihres Gartens stellen und damit die Rauchs- und Geruchsbelästigung Ihrer Nachbarn möglichst gering halten können.

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.