Hier können Sie sich in Ihrem Benutzerkonto einloggen.

Weihnachtsbeleuchtung für ein stimmungsvolles Zuhause

Deko
 Presenter Weihnachtsbeleuchtung
  • Diese Produkte anzeigen
  • Auf die Wunschliste

Die Erleuchtung

Das Wohnzimmer kann noch so schön dekoriert sein, aber Weihnachtsflair entsteht trotzdem nicht, wenn der Raum im Dunkeln liegt. Besonders in den kalten und dunklen Monaten kommt einer stimmungsvollen Beleuchtung eine große Bedeutung zu. Sie macht den Raum gemütlich und sorgt für weihnachtliches Ambiente. Perfektionieren Sie Ihre Weihnachtsbeleuchtung mit den folgenden Tipps!

Atmosphäre mit Kerzen schaffen

Kerzen sind an Weihnachten das A und O. Klassischerweise wählen Sie diese in Rot, Weiß oder Gold. Eleganter wirkt eine Kombination aus Silber und Blau. Festlich sind aber alle diese Farben. In Stern- oder Engel-Form passen sie thematisch ebenfalls perfekt zur Jahreszeit. Die Kerzen stellen Sie dann auf Ihren Adventskranz, in einen Kerzenständer, eine Lichterkugel oder eine Laterne.

 

Sie wollen den kompletten Raum mit flackerndem Licht erfüllen? Dann platzieren Sie Kerzen in den Ecken, auf dem Tisch und wo Sie sie sonst noch gerne haben möchten. Besonders gut kommen die Flammen zur Geltung, wenn Sie die Leuchte an der Decke ausschalten und stattdessen auf indirektes Licht durch Stehleuchten setzen.

 

Manche Traditionen mögen überholt sein, aber ein Adventskranz sollte in keiner weihnachtlich dekorierten Wohnung fehlen. Er verleiht einem Raum eine wundervoll-besinnliche Note. Beim Weihnachtsbaum können Sie natürlich weihnachtliche Beleuchtung in Form von LED-Kerzen oder Lichterketten verwenden. Im Gegensatz zu echten Flammen können Sie diese ohne Bedenken brennen lassen. Da fackelt schließlich nichts ab.

Lichterketten aufhängen und dekorieren

Tannenzweige, Gestecke, Weihnachtskugeln – all das sieht mit einer Lichterkette gleich viel stimmungsvoller aus. In der besinnlichen Zeit ist diese ein unverzichtbares Accessoire. Hier bietet sich warm-weißes Licht an, da es eine sehr freundliche Ausstrahlung hat. Auch weihnachtliche Farben wie Rot oder Grün passen immer gut. Diese Ideen für Ihre Weihnachtsbeleuchtung verbreiten festliche Stimmung pur:

 

  1. Platzieren Sie statt Blumen eine feine Lichterkette in einer durchsichtigen Vase oder einer bauchigen Flasche.
  2. Legen Sie eine LED-Lichterkette mit weihnachtlichen Schirmchen auf ein Regalbrett, vor ein Bild oder arrangieren Sie diese um Ihre Blumentöpfe herum.
  3. Erleuchten Sie eine Weihnachtskugel, ein Porzellanhaus oder einen Deko-Stern.
  4. Ein weiterer Tipp für Ihre Weihnachtsbeleuchtung: Wie wäre es mit einem Lichtervorhang an der Wand über dem Sofa oder im Fenster? Im Flur macht er sich ebenfalls gut. Schließlich ist es doch unheimlich schön nach Hause zu kommen, wenn der Eingangsbereich Ihres Zuhauses bereits fröhlich-hell erstrahlt.
  5. Selbst die Küche können Sie weihnachtlich mit einer Lichterkette dekorieren, wenn Sie diese um eine Tannengirlande wickeln und sie beispielsweise auf den Hängeschrank legen.

Beleuchtung im Fenster

Wenn Sie Ihr Zuhause weihnachtlich erstrahlen lassen möchten, sollten Sie die Fenster nicht ignorieren. Denn im Winter ist es ja bekanntlich sowieso fast immer dunkel. Da kommt die Beleuchtung besonders gut zur Geltung. Ein wenig Strahlkraft erfreut dann nicht nur die Bewohner des Hauses, sondern heißt auch ankommende Gäste herzlich willkommen. Nachfolgend finden Sie einige Ideen für die Weihnachtsbeleuchtung im Fenster:

 

  • Leuchtfiguren auf dem Sims und einen Stern oben in der Ecke platzieren
  • Fenster-Schilder mit winterlichen Motiven aufstellen
  • Lichterketten entlang des Rands oder Lichtervorhänge über die ganze Breite des Fensters aufhängen

 

Licht, Licht, Hurra: Ein paar generelle Empfehlungen zum Abschluss

 

  1. Weniger ist mehr:

    Zu viel Lichter-Dekoration kann einen Raum schnell überladen wirken lassen. Entscheidend ist aber vor allem Ihr persönlicher Geschmack.
     
  2. Farben:

    Setzen Sie bei Kerzen und Lichterketten auf Warm-weiß, Rot oder Grün. Silberne und goldene Akzente sind ebenfalls sehr weihnachtlich. Farbwechsel sind okay, zu schnell und auffällig sollten sie allerdings nicht sein. Eine solche Beleuchtung schreit eher nach Silvester denn nach Weihnachten.
     
  3. Ein letzter Auswahl-Tipp für Ihre Weihnachtsbeleuchtung:

    Es macht einen Unterschied, für welches Licht Sie sich entscheiden. Über dem Esstisch wirken 2700 bis 3300 Kelvin sehr angenehm und stimmungsvoll. Besonders stylisch sind stromsparende LED-Lampen mit großen Retro-Kolben oder einer goldenen Kuppenversiegelung. Diese versprühen nicht nur Weihnachtsstimmung, sondern auch Vintage-Charme. Ähnliches gilt fürs Wohnzimmer. Dort sind 2300 bis 3300 Kelvin geeignet. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Pendelleuchte, die aus vielen kleinen LED-Lämpchen oder goldenen Strängen besteht?

Passend zum Look

© 2019 AmbienteDirect GmbH. Alle Rechte vorbehalten.