Issey Miyake

4 Produkte filtern alle Filter zurücksetzen
  • Kategorie
    • Körbe & Taschen
    • LED-Leuchten
    • Ordnung & Aufbewahrung
    • Pendelleuchten
    • Tischleuchten
  • Eigenschaften
    • höhenverstellbar
  • Marke
    • Artemide
    • iittala
  • Farbe
    • Weiß
    • Grau
    • Beige
  • Preis
    • bis 200 €
    • bis 500 €
    • bis 1000 €
    • bis 2000 €
  • Raum / Bereich
    • Büro
    • Esszimmer
    • Flur
    • Schlafzimmer
    • Wohnzimmer
  • Sortieren nach
    • Bestseller
    • Absteigender Preis
    • Aufsteigender Preis
    • Neuheiten
    • Rabatt
iittala - Iittala X Issey Miyake Tasche 42 x 43cm
iittala
Iittala X Issey Miyake Tasche 42 x 43cm
ab € 111,00
€ 139,00
-20%
iittala - Iittala X Issey Miyake Tasche 42 x 43cm
iittala - Iittala X Issey Miyake Tasche 42 x 43cm
iittala - Iittala X Issey Miyake Tasche 42 x 43cm
iittala
Iittala X Issey Miyake Tasche 42 x 43cm
elfenbein
Auf Lager
€ 118,00
€ 139,00
-15%
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
iittala - Iittala X Issey Miyake Tasche 42 x 43cm
iittala
Iittala X Issey Miyake Tasche 42 x 43cm
dunkelgrau
Auf Lager
€ 111,00
€ 139,00
-20%
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Artemide - IN-EI Mendori LED Tischleuchte
Artemide
IN-EI Mendori LED Tischleuchte
A
€ 752,00
€ 835,00
-10%
Artemide - IN-EI Mendori LED Tischleuchte
Artemide - IN-EI Mendori LED Tischleuchte
Artemide
IN-EI Mendori LED Tischleuchte
weiß / LxBxH 48,7x50x45,3cm / 3000K / 425lm / CRI=80
3 Wochen
A
€ 752,00
€ 835,00
-10%
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Artemide - IN-EI Tatsuno-Otoshigo LED Pendelleuchte
Artemide
IN-EI Tatsuno-Otoshigo LED Pendelleuchte
A
€ 1.076,00
€ 1.195,00
-10%
Artemide - IN-EI Tatsuno-Otoshigo LED Pendelleuchte
Artemide - IN-EI Tatsuno-Otoshigo LED Pendelleuchte
Artemide
IN-EI Tatsuno-Otoshigo LED Pendelleuchte
weiß / H 151cm / Ø 37cm / 3000K / 1500lm / CRI=80
3 Wochen
A
€ 1.076,00
€ 1.195,00
-10%
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Der japanische Modedesigner Issey Miyake wurde 1938 in Hiroshima, Japan geboren. Von 1959 bis 1964 studierte er Grafik-Design an der Tama Art University in Tokio und ging 1965 nach Paris, wo er bis 1968 mit Guy Laroche und Hubert de Givenchy zusammenarbeitete. 1969 zog er nach New York, um für kurze Zeit in der Textilfirma von Geoffrey Beene zu arbeiten.
1970 kehrte Miyake nach Tokio zurück, eröffnete sein Miyake-Design-Studio und gründete 1971 das Unternehmen Issey Miyake International Inc., das heute die größte Modefirma in Japan ist. 1971 erschien seine erste Kollektion, die er in New York präsentierte, zwei Jahre später in Paris.

Miyake hat sich hat sich insbesondere in der Modewelt einen Namen gemacht, indem er in seinen Kollektionen westliche und östliche Einflüsse erfolgreich miteinander in Einklang brachte, so z.B. in seiner Kollektion "Separates" von 1984. Ausgehend vom klassischen Kimono entwarf Miyake kompromisslos moderne Kleidung, die im Gegensatz zum westlichen Trend die Körperformen eher versteckte, anstatt sie zu betonen. Er schuf unter anderem Kollektionen aus leichten Textilien und einer besonderen Technik. Besonderes Merkmal seiner Kleidung ist deren Bequemlichkeit. Issey Miyakes Mode ist zeitlos, abseits von schnellen Modetrends und Strömungen.
Neben Fashion kreierte Miyake auch Alltagskleidung und schuf z.B. für den Sony-Konzern Arbeitsjacken mit abnehmbaren Ärmeln.

Unter dem Markennamen "Issey Miyake" erscheinen neben Damen- und Herrenkleidung auch Parfüms und Accessoires. So entwarf der japanische Modedesigner 1992 auch eine eigene Duftlinie, das L'Eau d'Issey, das inzwischen zu den Klassikern auf dem Markt gehört. 1993 folgte die Please Pleats Kollektion. Beide Linien sind als Klassiker weltweit in Museen zu bewundern.

Miyakes Hang zum Ungewöhnlichen kam besonders in seinen Laufsteg-Shows zum Ausdruck. So ließ er seine Mode unter anderem von achtzigjährigen Models vorführen.
Auch die Wahl der Orte seiner Modevorführungen war außergewöhnlich. Er veranstaltete beispielsweise einen Catwalk in einem Schwimmbecken. 1999 zog er sich von den Catwalk-Veranstaltungen zurück.
Issey Miyake widmete sich nun der Textilforschung. Nachfolger seines Prêt-à-Porter-Geschäftes wurde sein Assistent Naoki Takizawa.
In den Jahren 2005 und 2006 wurde Issey Miyake mit dem "Praemium Imperiale for Sculpture" sowie dem "Arts and Philosophy Kyoto-Prize" ausgezeichnet.